Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aufregende Umbauphase für Kindergartenkinder

St. Benedikt

Die Arbeiten zum Umbau und zur Erweiterung des Kindergartens St. Benedikt in Herbern liegen voll im Zeitplan. Das erklärte am Dienstag die Leiterin der Einrichtung, Ulrike Büker, auf Anfrage. Und was sagen die Kinder zur Baustelle?

HERBERN

von Von Arndt Brede

, 31.08.2010
Aufregende Umbauphase für Kindergartenkinder

Hier bekommmt das Familienzentrum einen Besprechungsraum.

Die Arbeiten seien für den Alltag der Erzieherinnen und der Kinder kein Störfaktor. Im Gegenteil: „Für die Kinder ist das im Moment natürlich alles spannend.“ Deshalb sei das Thema „Baustelle“ in allen Gruppen präsent und werde auch die Projektarbeit bestimmen. In der Zeit der Umbauarbeiten steht dem Kindergarten übrigens das Pfarrheim St. Benedikt als Ausweichquartier zur Verfügung. „Da findet dann Kleingruppenarbeit statt“, setzt Ulrike Büker auf die Flexibilität ihrer Mitarbeiterinnen.

Der Kindergarten erhält für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren einen Anbau mit Wickel-, Ruhe- und Schlafraum. Der vorhandene Gruppenraum wird umgebaut. „Ich rechne damit, dass die Arbeiten Ende Dezember fertig sind“, sagte die Kindergartenleiterin. Sie lobt die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten. Das Land NRW hat für die Erweiterung des Kindergartens insgesamt 216000 Euro bewilligt.

Lesen Sie jetzt