Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Chloranlage im Hallenbad Herbern ausgetauscht

Nach sieben Jahren

Das verflixte siebte Jahr - das trifft offensichtlich auch auf die Chlor-Dosierungsanlage im Herberner Hallenbad zu: Nach nur sieben Jahren musste sie ausgetauscht werden. Daher hatte das Hallenbad am Donnerstag geschlossen.

HERBERN

, 24.04.2014
Chloranlage im Hallenbad Herbern ausgetauscht

So sieht sie aus - die neue Trockenchlor-Dosierungsanlage: Schwimmmeisterin Viola Stasch unterstützte die beiden Mitarbeiter der Firma Goldbeck, Dirk Kuper und Sergej Gerz, beim Einbau.

„Die Anlage war äußerst störanfällig“, sagt Bernhard Koy von der Gemeinde Ascheberg auf unsere Anfrage. „Die Anlage setzte sich zu, die Chlorwerte sackten ab und das Ergebnis war eine unzureichende Desinfektion des Beckenwassers“, so Koy. Das System sei mit sehr vielen Problemen behaftet gewesen. Mit dem Einbau der neuen Anlage, der Trockenchlor-Dosierungsanlage, sei die Handhabung einfacher: Nun sei ein staubfreies sicheres Arbeiten möglich und mit weniger Wartungsaufwand behaftet, sagt Dirk Kuper von der Betriebsleitung der Firma Goldbeck.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt