Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gesunde Eber sorgen für gute Schnitzel

Genossenschaft für Schweinehaltung

Die Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung eG (GFS) mit Sitz zwischen Herbern und Ascheberg wird 40 Jahre alt. Sie schreibt mit ihrem Konzept der künstlichen Befruchtung von Sauen eine Erfolgsgeschichte.

ASCHEBERG

von Von Arndt Brede

, 13.08.2010
Gesunde Eber sorgen für gute Schnitzel

Mit einem Ultraschall-Scanner prüfen GFS-Mitarbeiter, ob eine Sau trächtig ist oder nicht.

Über 2000 Eber an fünf bundesweiten Standorten machen die GFS zu einer der führenden Besamungsorganisationen Europas. Sie beliefert allein 8000 als Mitglieder angeschlossene Landwirtschaftsbetriebe mit Sperma der Eber.   Ein ausgeklügeltes und von der Wissenschaft begleitetes Qualitätsoptimierungskonzept soll dafür sorgen, dass die GFS-Eber keine Anomalien oder Erbfehler vererben. Was sich letztendlich auch auf die Fleischqualität auswirken soll, die die Verbraucher als Schnitzel auf dem Teller haben. 

Lesen Sie jetzt