Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kita Rheinsbergring: Eine Woche lang dreht sich alles um das Federvieh

Hühner-Diplom

„Wo sind unsere Hühner, wer hat sie gesehen? Sie haben zwei Flatterflügel und sind so wunderschön.“ Mit diesem Lied begrüßten die Kinder der DRK-Kita die Hühner Berta, Bibi und Heike.

Ascheberg

, 28.08.2018
Kita Rheinsbergring: Eine Woche lang dreht sich alles um das Federvieh

Was gibt es für Rassen und was fressen Hühner? Das lernen die Kinder der DRK-Kita Rheinsbergring. © Claudia Hurek

Für eine Woche steht das Hühnermobil von Petra Balster-Spinne vom Erlebnishof Spinne aus Selm nun auf dem Spielgelände der Kita Rheinsbergring Der Vorschlag für das Projekt kam vom Elternbeirat.

Petra Balster-Spinne (36) leitet gemeinsam mit ihrem Ehemann den Hof, mit dem sie sich einen Lebenstraum erfüllt hat. Die gelernte Personalbetriebswirtin hat sich nach der Geburt des ersten Sohnes zur Bauernhofpädagogin, Märchenerzählerin und Naturpädagogin ausbilden lassen. Die „Hühner auf Reisen“ gehören zu vielen Projekten, die der Erlebnis-Bauernhof anbietet. In dieser „Hühnerwoche“ dreht sich für die Kita-Kinder nun alles um das Thema Huhn und jeden Tag finden Aktionen rund um das Federvieh statt.

Kinder lernen Hühner-Rassen kennen

Die Kinder lernen die unterschiedlichen Rassen kennen, was Hühner fressen oder auch den Werdegang vom Ei zum Huhn. Finanziert wird das Projekt aus der Elternkasse, die dank einer Schuhaktion gut gefüllt ist. Hierfür werden in der Kita gebrauchte Schuhe in gesammelt und anschließend dem Alt-Schuh-System Shuuz zur Verfügung gestellt.

Etwa 70 Prozent der gesammelten Schuhe gehen in afrikanische Länder, der Rest verteilt sich auf die Mongolei oder auch Moldawien und Osteuropa. „Wir haben zum Glück einen sehr engagierten Elternbeirat, der oftmals viele gute Ideen einbringt, die wir als Team dann gerne unterstützen“, so Petra Zumbülte, Leiterin der Kita.

„Hühnerwoche“ in der Kita Rheinsbergring

Da in der kommenden „Hühnerwoche“ nicht alle Kinder beim Saubermachen und Versorgen helfen können, hat sich eine Hühnergruppe aus neun Kindern gebildet. „Wir mussten das begrenzen, sonst wird es hinterher auch den Hühnern zu viel“, sagt die Leiterin. „Wir haben gefragt, wer das machen möchte und anschließend Lose gezogen.“

Die Kinder werden bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe von den Erzieherinnen unterstützt. Nach Abschluss der Projektwoche erhalten die Kinder dann ein Hühner-Diplom.

Lesen Sie jetzt