Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lina Draghici hat ihren Lebenswillen wiedererlangt und sagt „Danke“

rnNach Hirntumor

Lina Draghicis Geschichte hat viele Menschen bewegt. Die ehemalige Mitarbeiterin der Herberner Firma Raguse ist heute schwerbehindert. Ein Laufgestell hat ihren Lebenswillen zurückgebracht.

Herbern

, 29.08.2018

Auf den „Easy Walker“ gestützt, geht Lina Draghici eine Straße in ihrer rumänischen Heimat Heltau bergauf. Ein Fuß vor den anderen – und das sogar in für ihre Verhältnisse ziemlich flottem Tempo. Als sie mit ihrem rollatorähnlichen Laufgerät am Bordstein hängen bleibt, hilft ihr ihre Mutter wieder zurück in die Spur. Dann läuft Draghici weiter.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt