Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lisa Wölle lernte amerikanischen Lebensstil kennen

Au Pair-Mädchen

Die Herbernerin Lisa Wölle war für ein Jahr in den USA. Nicht, um Urlaub zu machen, sondern um als Au Pair in einer Familie in Chicago den amerikanischen Lebensstil kennen zu lernen.

HERBERN

von Von Arndt Brede

, 26.08.2010
Lisa Wölle lernte amerikanischen Lebensstil kennen

Auch die Niagara-Fälle in Kanada besichtigte Lisa Wölle.

Die damals 20-Jährige kümmerte sich in einer fünfköpfige Familie schwerpunktmäßig um die drei Kinder im Alter zwischen sieben und zehn Jahren. Anstrengend, aber auch eine wichtige Erfahrung. So lautet das Kurzfazit der jungen Frau. Dahinter stecken viele kleine und größere Erlebnisse, die sie geprägt haben. Sie selbst bezeichnet sich als „alleinerziehende unverhoffte Mutter dreier Kinder“. Als Ausgleich zur Arbeit hatte Lisa Wölle aber auch die Gelegenheit, einige weitere Staaten in den USA kennen zu lernen. Ziel der Reisen waren unter anderem die Hauptstadt Washington D.C., Disneyworld und die Niagarafälle in Kanada. 

Lesen Sie jetzt