Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nadine Eckmann war jahrelang magersüchtig. Heute ist die 25-Jährige gesund. Wie sie den Weg aus der Sucht geschafft hat, beschreibt sie erstmals vor Publikum. Sie gastiert an einer Schule.

Herbern

, 14.08.2018

Nadine Eckmann erkrankt mit 19 Jahren an Magersucht. Die junge Frau, die immer sehr zierlich war, isst plötzlich weniger, kontrolliert ihr Essen zwanghaft. Manchmal hat sie nur einen Apfel am Tag gegessen. Monatelang geht das so, bis sie in einer Klinik landet. Zu schlecht war mittlerweile ihr Blutbild. Hätte die Frau aus Herbern so weitergemacht wie bislang, wäre sie an den Folgen der Magersucht gestorben.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt