Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nostalgisches und Raritäten auf dem Trödelmarkt

Pfarrgemeinde St. Anna

Keinen gewöhnlichen Trödelmarkt, sondern einen, an dem echte Raritäten geboten werden, erwartet die Besucher am 28. und 29. August im Rahmen der Jubiläumsfeier der St. Anna Kirche.

DAVENSBERG

von Von Tina Nitsche

, 24.08.2010
Nostalgisches und Raritäten auf dem Trödelmarkt

Annette Aschwer, Burgis Beckendof und Annemarie Bickenbach (v.l.) sind unermüdlich im Einsatz für den geplanten Trödelmarkt im Rahmen des 500-jährigen St. Anna Jubiläums. Auf dem Dachboden des Pfarrheims haben sie schon so einige Raritäten angehäuft.

Der Dachboden des Pfarrheims St. Anna ist gefüllt mit Geschirr, Holzschnitzereien, Holzfiguren und unzähligen antiquarischen Schätzchen. Burgis Beckendorf, Annette Aschwer, Irmgard Bücker und Annemarie Bickenbach waren in den letzten Tagen häufig im Pfarrheim anzutreffen. Denn sie nahmen Ware an für den geplanten Trödelmarkt, den der Tennisclub gemeinsam mit dem Kirchchor und der Kolpingsfamilie Davensberg am Jubiläumswochenende durchführt.Keine sperrigen Sachen auf dem Trödelmarkt So haben Annemarie Bickenbach und ihre Mitstreiterinnen auch schon bei der Annahme der Artikel aufgepasst. "Alles haben wir hier nicht angenommen", erzählt Annette Aschwer und Bickenbach fügt hinzu: "Wir haben vor allem auch Wert darauf gelegt, das wir nur solche Dinge annehmen, die auch ganz bequem mitgeführt werden können, in Taschen passen und nicht zu sperrig sind." Nun türmen sich alte Bilder, mehrere edle Kaffeeservice, aufwändig geschnitzte Holzfiguren, ganz alte Puppen neben einem gusseisernen Bügeleisen, einem ganz alten Fotoapparat, reichlich Sammeltassen, einem nostalgischen Puppenwagen und typischen Trödlernippes auf dem Dachboden des Pfarrheimes.

Lesen Sie jetzt