Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

OJA-Piraten bewährten sich in Workshops und im Kampf

ASCHEBERG 80 Kinder vergnügten sich am Wochenende im Zeltlager der OJA. Unter dem Motto "der Fluch der OJA" enterten sie in Workshops und Spielen das Piratenleben. Nach dem Lehrgang hieß es dann: Leinen los!

von Von Tina Nitsche

, 19.08.2008
OJA-Piraten bewährten sich in Workshops und im Kampf

Dieser kleine Pirat hatte seine Hausaufgaben gemacht und nahm Nina Appelhoff, erste Vorstizende der Offenen Jugendarbeit, kurzerhand gefangen.

Auch Piraten haben Nachwuchssorgen. Vor allem, wenn sie altern und nicht mehr so flink auf den Beinen sind. Das wurde selbst den rund 80 Kindern beim OJA-Zeltlager klar. Am Freitag schlugen sie auf dem Hof Stumann ihre Zelte auf und gerieten dort mitten in eine sich rangelnde Piraten-Meute. Alternden Seeräuber trugen in der Scheune ihr Gefecht aus. Schnell wurde klar: Sie brauchen Unterstützung.Piraten-Unterstützung gesucht

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden