Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Petra Panske nahm ihren Abschied von der Tourist-Information Ascheberg

ASCHEBERG Die Stimmung bei der Abschiedsfeier war gemischt. Auf der einen Seite stand die Freude über die neue Stelle bei der Stadt Münster, auf der anderen das Bedauern über den Verlust einer wertvollen Mitarbeiterin.

von Von Bettina Nitsche

, 27.08.2008
Petra Panske nahm ihren Abschied von der Tourist-Information Ascheberg

Bürgermeister Dieter Emthaus überreichte Petra Panske gestern zum Abschied ein Buch der Gemeinde sowie ein weiteres Geschenk.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedete Bürgermeister Dieter Emthaus gestern die bisherige Geschäftsführerin der Tourist-Information Ascheberg, Petra Panske. „Wir bedauern ihren Weggang, aber andererseits freut es mich, wenn eine verdiente Mitarbeiterin eine Chance geboten bekommt, sich beruflich weiterzuentwickeln“, so der „erste Bürger“ der Gemeinde.

  In einer kleinen Feierstunde, an dem der Vorstand der Tourist-Information sowie Vertreter des Fördervereins und der Gemeinde und der Mitarbeiterstamm Panskes teilnahmen, ließ Emthaus einige markante Punkte aus Panskes Arbeit Revue passieren. Hier hob er nicht nur den von ihr erstellten Slogan „Drei Orte – eine starke Gemeinde“ hervor, sondern nannte auch die gute Entwicklung des Arbeitskreises Ferienwohnungen sowie den gelungenen Internetauftritt. Schon beim Vorstellungsgespräch habe Petra Panske durch eine klare Konzeption überzeugt, die sie zielstrebig angepackt, initiiert und umgesetzt habe. Hier führte Emthaus unter anderem das Projekt Jakobsweg, die Motorrad- und Trike-Touren oder die lukullische Reise an. Ebenfalls sei die Namensänderung von Verkehrsverein in Tourist-Information „auf ihr Konto“ gegangen.

Panske, die ihre Stelle als Nachfolgerin von Annette Langenberg am 1. Januar 2006 antrat, dankte ihrerseits für die Unterstützung, die ihr gerade in der Anfangsphase zuteil geworden sei. Sie dankte ihren Mitarbeitern, vor allem aber den örtlichen Vereinen, ohne deren gute Zusammenarbeit Projekte wie der Jakobsweg gar nicht zu verwirklichen gewesen seien. Am 1. September tritt Panske ihre Stelle als Leiterin des neuen Geschäftsbereiches „Tourismus- und Kongressmarketing“ bei der Stadt Münster im Bereich „Münster Marketing“ an.

Ihre Stelle wird neu besetzt. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August. „Wir verlieren mit Petra Panske eine Person, die sich mit der Gemeinde identifiziert hat. Ihr Nachfolger muss in relativ große Fußstapfen treten“, so Emthaus abschließend.

Lesen Sie jetzt