Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Realschulabschluss per Fernstudium

ASCHEBERG Veronika Lohmann hat ihr Ziel fest vor Augen. „Den Realschulabschluss und dann eine Ausbildung“, bringt sie es auf den Punkt. Abends sitzt die 18-Jährige zu Hause und büffelt. Denn ihren Realschulabschluss macht sie per Fernstudium

von Von Bettina Nitsche

, 22.08.2008
Realschulabschluss per Fernstudium

Zu Hause wird für den Realschulabschluss gebüffelt. Am liebsten lernt Veronika Lohmann abends.

„Ich möchte am liebten Eventmanagerin werden und dafür brauche ich mindestens den Realschulabschluss“, erklärt Veronika Lehmann. Sie hatte zunächst einen Hauptschulabschluss gemacht und dann gejobbt. Als sie ihren Traumberuf entdeckte, entschied sie sich fürs Fernstudium, um weiterhin Geld zu verdienen. Sie arbeitet an der Tankstelle und sucht noch eine Stelle als Verkäuferin. „So lange bis ich den Schulabschluss fertig habe.“ Dafür hat sie zahlreiche Bewerbungen geschrieben, mit denen sie durch Ahlen marschierte. Die Bilanz? „Die war traurig“, noch nicht einmal eine Absage. Gar nichts“, ist Veronika etwas enttäuscht.

Doch sie lässt sich nicht unterkriegen. Schaut nach Ausbildungsplätzen und parallel nach einer Stelle als Verkäuferin. „Zur Überbrückung, aber auch um mir zum Fernstudium etwas dazuzuverdienen, mit einem Job kommt man da nicht hin. Außerdem kann ich bei bei dieser Gelegenheit schon praktische Erfahrungen sammeln.“ In einem Jahr schätzt sie, schließt sie die Realschule ab. Dann will sie sich komplett auf die Ausbildungsstellensuche konzentrieren. Falls es mit dem Traumjob Eventmanagerin nicht klappen sollte, hat sie schon eine Alternative parat. „Automobilkauffrau würde mich auch interessieren“, ist sie flexibel.

Lesen Sie jetzt