Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Herbern feiert den Westfalenliga-Aufstieg

Live-Ticker

Party in Blau und Gelb: Fußball-Landesligist SV Herbern ist in die Westfalenliga aufgestiegen. Währen der SVH selbst einen 4:1-Sieg gegen Westfalia Rhynern II einfuhr, verlor Konkurrent RW Horn in Meschede und kann die Blau-Gelben nicht mehr abfangen. Alle Ereignisse zum Nachlesen in unserem Live-Ticker.

HERBERN

10.06.2012

Sven Freitag - Mike Kischkel, Frederic Bernd Ebel, Tim Neumann, Dennis Idczak, Dominik Orlowski, Burak Kolat, Felix Krellmann, Jan Kleine, Lennard Kleine - Trainer: Thomas Schneider 

 Henning Schubert - Daniel Wilcock, Kevin Wilcock, Marvin Bruland, Benedikt Schlupp, David Brockmeier, Dennis Kaminski, Daniel Krüger, Marian Tüns, Fabian Reckers, Simeon Uhlenbrock - Trainer: Christian Bentrup

Fabian Maibaum, Julian Orthen, Michael Sederidis

Es ist warm, aber etwas bewölkt, sodass die Sonne nicht zu sehr brennt. Auch der Nebenplatz der Westfalia ist mit Kunstrasen ausgestattet. Einem schönen Spiel steht erstmal nichts im Wege!

Herzlich willkommen zum Live-Ticker der Ruhr Nachrichten aus Rhynern!

 Die Aufstellungen sind da. Joachim Mrowiec sitzt nur auf der Bank. Der Top-Torjäger konnte nach seinem Polen-Aufenthalt lediglich eine Trainingseinheit am Freitag absolvieren. Zuletzt hatte er seine Form ohnehin etwas verloren - ist seit mehr als 800 Minuten ohne Tor. Hinzu kam, dass sein Vertreter Daniel Krüger seinen Job gut gemacht hatte. Bei Rhynern stehen acht A-Junioren in der Startelf - lediglich Keeper Freitag, Orlowski und Jan Kleine sind "ältere Semester". Hintergrund: Die Westfalia ist bereits abgestiegen. Zudem ist die Erste derzeit auf Mannschaftsfahrt - da werden auch einige der Zweiten die Koffer gepackt haben. Wichtig für alle, die zum Spiel anreisen: Die Partie findet nicht auf dem Sportplatz Papenloh Westfalia, sondern etwa 200 Meter weiter auf einem Nebenplatz statt. Grund ist das Schützenfest in Rhynern, wegen dem auch der Anstoß vorgezogen wurde.  Zwei Punkte Vorsprung auf den Tabellen-Vierten RW Horn hat der SV Herbern vor dem vorletzten Spieltag. Mit anderen Worten: Ein Sieg beim Absteiger Rhynern II - und Herbern könnte schon jetzt aufsteigen. Zumindest falls Horn später am Nachmittag in Meschede nicht gewinnen sollte. Andererseits: Eine Herberner Niederlage, ein Horner Sieg - und der SVH wäre auf den vierten Rang zurückgefallen. Der berechtigt am Saisonende nicht zum direkten Aufstieg, nur zur Relegation. Toptorjäger Joachim Mrowiec (11 Tore) hat sich nach seinem Kurzurlaub in Polen (Familienfeier) wieder zurückgemeldet, stieg am Freitagabend wieder ins Mannschaftstraining ein. Während seiner Abwesenheit konnte Ersatz Daniel Krüger jedoch Pluspunkte sammeln. Ebenfalls wieder im Kader sind Daniel von der Ley und Steffen Kramer, die am Samstag von ihrer Abifeier-Reise zurückerwartet werden. Beide Spieler dürften am Sonntag jedoch keine Option für die Startelf sein. 

Lesen Sie jetzt