Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So wird der Herberner Weihnachtsbasar 2017

Vorbereitungen laufen

Die Vorbereitungen für den 42. Weihnachtsbasar in Herbern laufen. Erfreuliche Änderung zu 2016: Nach einem Jahr Pause können sich die Besucher nun wieder auf leckere Reibekuchen freuen. Wir verraten, wie der Termin lautet und was sonst noch geplant ist.

HERBERN

, 17.10.2017
So wird der Herberner Weihnachtsbasar 2017

2016 war der Weihnachtsbasar gut besucht. Nun laufen bereits die Vorbereitungen für die 42. Auflage.

Die Überschrift zu den Vorbereitungen für den Weihnachtsbasar am Sonntag, 3. Dezember, in Herbern könnte lauten: „The same procedure as every year“ – „Das gleiche Verfahren wie jedes Jahr“. Negativ gemeint ist das nicht – ist der Weihnachtsbasar doch erst im vergangenen Jahr bei Hunderten Besuchern gut angekommen.

Ausrichter des zum 42. Mal stattfindenden Basars auf dem Kirchplatz von St. Benedikt ist in diesem Jahr die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Matthias Neuhaus, zweiter Vorsitzender der Ortsgruppe Herbern, begrüßte am Montagabend die Vertreter der teilnehmenden Vereine im Pfarrheim an der Bergstraße.

Schützenverein Horn backt Reibekuchen

Neben Altbewährtem wie dem Glühweinstand des Schützenvereins, der Verlosung des Roten Kreuzes und dem Eierpunsch bei den Jakobinern wird es nach einjähriger Pause in diesem Jahr wieder Reibekuchen geben. Der Schützenverein Horn will also nicht nur sein Getränkezelt aufbauen, sondern auch die bei allen Gästen so beliebten Kartoffelpuffer backen.

Nachdem Monika Angelkort 2015 feststellen musste, dass der Aufwand für eine Einzelperson kaum zu schaffen sei und Helfer nur schwer zu finden seien, steht sie dem Schützenverein bei seinem Vorhaben beratend zur Seite.

Hoffnung auf Winterwetter

Die Landfrauen werden im Pfarrheim Kaffee und Kuchen anbieten. Im Obergeschoss wollen die Messdiener die jungen Gäste des Basars mit Spielen unterhalten. Auch die Flüchtlingshilfe, der Schützenverein Nordick, die Grund- und die Profilschule sind wieder mit dabei.

„Jetzt hoffen wir alle, dass Petrus ein Einsehen hat und uns schönes kaltes Winterwetter beschert. Denn nur dann schmecken Glühwein und Eierpunsch richtig gut“, sagte Johannes Schlüter vom Bürgerschützenverein.

Ort und Zeit
Der Weihnachtsbasar findet am Sonntag, 3. Dezember, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr auf dem Benediktus-Kirchplatz in Herbern statt.
Die Helfer beginnen bereits am Samstag, 2. Dezember, mit dem Aufbau der Stände. Treffen ist um 9 Uhr auf dem Kirchplatz.

Lesen Sie jetzt