Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Von der Biene zum Honig - Imker informieren

100-jähriges Bestehen

Der Imkerverein Herbern will die Faszination ihrer Arbeit auch der Bevölkerung näher bringen. Am Sonntag, 24. Juni, am Jochen-Klepper-Haus, Ostlandstraße, stellen sich die Imker anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Vereins vor.

HERBERN

von Von Arndt Brede

, 15.06.2012
Von der Biene zum Honig - Imker informieren

Nur unter Schutz geht Imker Ludger Bohnenkamp zu seinen Bienenstöcken. "Die Bienen sind zwar friedfertig, aber gestochen wird man doch häufig", sagt er. Die Herberner Imker stellen ihre Leidenschaft am 24. Juni der Öffentlichkeit vor. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Imkervereins Herbern.

Zum Geburtstag können sich Interessierte ab 12 Uhr im Gespräch mit den „Bienenvätern“ über das Leben der quirligen und nützlichen Insekten informieren. Es wird Filmvorführungen über Biene und den Honig geben und die Firma Kruckenbaum informiert über die Trachtpflanzen. Die Pflanzen also, die den Bienen Nahrung geben, wie zum Beispiel Pollen und Nektar.

Nur auf die tierischen Hauptakteure müssen die Besucher verzichten. Ludger Bohnenkamp, Vorsitzender des Imkervereins Herbern, liefert im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten die Begründung: „Die Bienen könnten angesichts der vielen Menschen doch aufgeregt sein.“ Aber eines dürfen die Besucher dann doch erwarten: Wachs, den die Bienen zum Verdeckeln der Waben produzieren, und – natürlich – leckeren Honig. „Wir haben aber auch ein Kinderprogramm“, kündigt Ludger Bohnenkamp an. Dazu gehören unter anderem die Angebote Kerzen drehen, Luftballonweitflug, Malaktion, Hüpfburg und Kettenkarussell. Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Die Veranstaltung endet gegen 18 Uhr.1912 wurden bei einer Viehzählung in Herbern 26 Imker mit 144 Bienenvölkern aufgeführt. Viehzählung? „Ja“, sagt Ludger Bohnenkamp, „Auf vielen Bauernhöfen gab es Bienenvölker, genau so wie Schweine und Kühe“, erklärt Ludger Bohnenkamp. Heute zählt der Imkerverein Herbern 15 Mitglieder.

Lesen Sie jetzt