Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwei Einbrüche mit unterschiedlichem Ausgang

Schmuck erbeutet

Zwei Einbrüche bzw. Einbruchsversuche meldet die Polizei aus der Uhrwerkerstraße. Bei der ersten Tat erbeuteten die Täter Schmuck in noch unbekannter Höhe. Beim zweiten Versuch bissen sie sich die Zähne an der Tür aus, die sie aufhebeln wollten.

ASCHEBERG

von Ruhr Nachrichten

, 26.08.2010
Zwei Einbrüche mit unterschiedlichem Ausgang

Am Freitagmorgen stießen ein Ford Ka und eine Straßenbahn am Krückenweg zusammen. Der Autofahrer kam schwerverletzt ins Krankenhaus.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich um dieselben Täter handelt. Drei Indizien sprechen dafür: identische Tatzeit, gleiche Straße, gleiche Vorgehensweise. Den ersten Einbruch bemerkte eine Nachbarin, die Besitzer des Einfamilienhauses waren nicht anwesend. Die Räuber hatten die Terrassentür aufgehebelt und Schmuck mitgehen lassen. Den Tatzeitraum gibt die Polizei mit 8:15 bis 16.30 Uhr an.

Ebenfalls am Dienstag, 24. August, mussten die Beamten zu einem weiteren Tatort an der Uhrwerkerstraße ausrücken. Im Zeitraum 13 bis 16 Uhr versuchten Unbekannte, die Terrassentür eines weiteren Hauses aufzuhebeln. Doch zusätzliche Sicherung an der Tür hielten die Eindringlinge fern. "Aufgrund der zeitlichen Übereinstimmung sowie der Vorgehensweise liegt nahe, dass es sich um dieselben Täter handelt", so ein Polizeisprecher in Coesfeld.

Lesen Sie jetzt