Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Herta Müller: «Schreiben heilt nicht»

Berlin (dpa) Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller hält Schreiben für ein Mittel gegen das Alleinsein. «Ich glaube, Schreiben hat vielleicht auch damit zu tun, dass man total Angst hat vor der Einsamkeit», sagte sie am Freitagabend in Berlin bei einer Podiumsdiskussion mit dem chinesischen Schriftsteller Liao Yiwu.

Herta Müller: «Schreiben heilt nicht»

Herta Müller vergleicht Schreiben mit Besessenheit. Foto: Soeren Stache

«Man stellt sich immer vor, wenn man schreibt: Man ist nicht allein.» Beim Bewältigen von Angst aufgrund politischer Unterdrückung sei Schreiben dagegen nur bedingt eine Hilfe. «Es ist eine Möglichkeit, mit etwas fertig zu werden», versicherte die 58-Jährige, fügte dann aber hinzu: «Es hilft aber nichts. Es heilt nicht.»

Die in Rumänien geborene Schriftstellerin verarbeitet in ihren Werken Erlebnisse von Fremdheit und politischer Verfolgung. Die Nobelpreisträgerin bezeichnete das Schreiben als eine Beschäftigung, die besessen mache. Sie habe angefangen, zu schreiben, «als in keiner Richtung mehr etwas offen war», sagte Müller. «Ich denke mir, vielleicht wäre ich auch total kaputt gegangen, wenn ich diese Möglichkeit nicht gefunden hätte. Wenn ich nicht angefangen hätte, instinktiv zu schreiben.»

Infos zur Veranstaltung

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Maja Lunde ist Botschafterin der Bienen

Oslo (dpa) Maja Lunde wollte eigentlich nur ein Buch schreiben, das sie selbst gern lesen würde. Das Ergebnis, "Die Geschichte der Bienen", gefällt auch Tausenden Lesern. Doch die Norwegerin ist mit dem Thema Klima noch nicht fertig.mehr...

Buch

Verbrechersuche in den italienischen Alpen

Berlin (dpa) Abseits von Donna Leon oder Andrea Camilleri haben es italienische Krimi-Autoren nicht leicht. Dass trotzdem spannende Literatur geschrieben wird, beweist der neue Roman von Donato Carrisi.mehr...

Buch

Autor Franzobel erhält Nicolas-Born-Preis

Hannover (dpa) "Das Floß der Medusa" war für den Österreicher der größte literarische Erfolg in Deutschland. Für sein Werk wird er mit dem Nicolas-Born-Preis geehrt. Als Debütatin wird Julia Wolf ausgezeichnet.mehr...