Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Herta Müller erhält Heinrich-Böll-Preis

Köln (dpa) Die Schriftstellerin Herta Müller (61) hat den Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln erhalten.

Herta Müller erhält Heinrich-Böll-Preis

Die Schriftstellerin Herta Müller erhält den mit 20 000 Euro dotierten Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln. Foto: Arno Burgi/dpa

Die Jury des Literaturpreises führte in ihrer Begründung an, keine andere Autorin sei in ihrem Schreiben dem Namensgeber des Preises, dem Schriftsteller Heinrich Böll, so ähnlich wie sie, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Die in Rumänien geborene Literaturnobelpreisträgerin habe ebenfalls das Leben in einer repressiven Gesellschaft erlebt und sich daraus zu einem «kritischen Geist» entwickelt, heißt es in der Begründung. Der Literaturpreis ist mit 20 000 Euro dotiert.

Er wird im November verliehen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Dogan Akhanli kehrt nach Köln zurück

Madrid (dpa) Aus einer einwöchigen Reise durch Andalusien ist für den Kölner Schriftsteller ein zweimonatiger Zwangsaufenthalt geworden. Die spanischen Behörden folgten einem von Interpol unterstützten Haftbefehl der Türkei. Nun ist ein Buch daraus entstanden.mehr...

Buch

Kaffee, Küchla, Literatur: Ein Gruppe-47-"Klassentreffen"

Waischenfeld (dpa) Fünf Jahrzehnte nach ihrem letzten Treffen sind Protagonisten der legendären Gruppe 47 wieder zusammengekommen - eine Art Klassentreffen der Nachkriegsliteratur in Oberfranken. Sogar ein wenig Streitlust ist geblieben.mehr...

Buch

Wiedersehen der Gruppe 47 nach 50 Jahren

Waischenfeld (dpa) Vor fünf Jahrzehnten traf sich die legendäre Autorenvereinigung Gruppe 47 zum letzten Mal. Nun ist das kleine fränkische Städtchen Waischenfeld auf die Idee gekommen, die Literaten einfach noch einmal einzuladen. Und viele von ihnen kommen tatsächlich.mehr...

Buch

Zwischen Moor und Meer: Bölls Gegen-Welt Irland

Köln (dpa) Heinrich Böll war der kritische und oft angefeindete Begleiter der jungen Bundesrepublik. Zum Ausgleich floh er jeden Sommer in ein schroffes Land am Rande Europas. Paradoxerweise trug er selbst dazu bei, dass es dort mit der Einsamkeit bald vorbei war.mehr...

Buch

Literaturnobelpreis geht an Kazuo Ishiguro

Stockholm (dpa) Die schwedische Nobelakademie hat es erneut geschafft: Den britischen Schriftsteller Kazuo Ishiguro als Träger des Literaturnobelpreises hatten wohl nur wenige auf dem Zettel. Nach Bob Dylan eine weitere faustdicke Überraschung - allerdings nicht so umstritten.mehr...