Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hertha für Trainer Dardai gegen Köln Favorit

Berlin (dpa) Hertha-Trainer Pal Dardai geht das Spitzenspiel der beiden Überraschungsteams in der Fußball-Bundesliga mit viel Mut und Selbstbewusstsein an.

Hertha für Trainer Dardai gegen Köln Favorit

Berlins Trainer Pal Dardai hebt sein Team für das Spiel gegen Köln in die Favoritenrolle. Foto: Bernd Thissen

Trotz des Ausfalls von gleich drei nominellen Spielmachern hob der Berliner Chefcoach sein Team für die Partie am Samstag gegen den noch unbezwungenen Tabellen-Zweiten 1. FC Köln in die Favoritenrolle. "Wir spielen zu Hause, mit unserer spielerischen Qualität haben wir Vorteile. Wir sind Favorit und müssen diese Rolle annehmen", sagte Dardai.

Als Favorit für die Spielmacherrolle, die durch die Rot-Sperre von Valentin Stocker erneut vakant ist, gilt Salomon Kalou. Allerdings hat der Mann von der Elfenbeinküste in dieser Saison unter anderen wegen Trauerfällen noch keine Minute in der Liga gespielt. "Es ist nicht der beste Moment, wenn er keine Spielpraxis hat. Aber er ist ein erfahrener, torgefährlicher Spieler. Dieses Risiko gehe ich ein, wenn ich ihn bringe", erklärte Dardai. Die Alternative heißt Julian Schieber, der dann als zweiter Stürmer auflaufen würde. "Julian hat den Vorteil, dass er Spielpraxis hat", bemerkte der Trainer.

Neben Stocker sind auch die Langzeitverletzten Vladimir Darida und Ondrej Duda, die ebenfalls im zentralen Mittelfeld spielen können, gegen Köln nicht einsatzbereit. Fabian Lustenberger fällt beim Tabellen-Vierten Hertha (mit 14 Punkten einen Zähler hinter dem FC) wegen einer Beckenprellung aus.

Kader Hertha BSC

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1. Liga

VfB Stuttgart mehrere Wochen ohne Offensivspieler Donis

Stuttgart (dpa) Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart muss für längere Zeit auf Offensivspieler Anastasios Donis verzichten. Der 21-jährige Grieche hat sich im Training eine Schultereckgelenksprengung zugezogen und fällt fünf bis sechs Wochen lang aus.mehr...

1. Liga

"Spitzenreiter": HSV nach 3:1-Sieg in Köln ganz oben

Köln (dpa) Die mitgereisten Hamburger Fans sangen schon nach der 2:0-Führung "Spitzenreiter, Spitzenreiter". Durch den Sieg in Köln ist der HSV zumindest für eine Nacht Tabellenführer der Fußball-Bundesliga. Einen unglücklichen Abend erlebte Schiedsrichter Felix Brych.mehr...

1. Liga

Köln mit Frust-Start ins Europacup-Jahr

Mönchengladbach (dpa) Gladbach gewinnt verdient das erste Rhein-Derby der Saison, für Köln war es ein eher dürftiger Start in die Europa-League-Saison. Für das Tor des Tages sorgte der Schweizer Nationalspieler Nico Elvedi mit seinem ersten Bundesligatreffer.mehr...

1. Liga

Nord-Duell am Freitag nicht im Free-TV

Hannover (dpa) Das Nord-Duell zwischen Hannover 96 und dem Hamburger SV am Freitag wird trotz der zuvor aufgetretenen Technik-Probleme bei Eurosport nicht im Free-TV ausgestrahlt.mehr...