Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hevener Radrennen am Samstag auf alter Strecke

Wegen Baustelle

Die Starter des 33. Rundstreckenrennens am Samstag, 28. August, werden auf der altbewährten Strecke in die Pedale treten. Auf die Anwohner kommen Halteverbote und Sperrungen zu. Die neue Route mussten die Veranstalter wegen einer Baustelle verwerfen.

HEVEN

24.08.2010
Hevener Radrennen am Samstag auf alter Strecke

Die 33. Auflage des Rundstreckenrennens - hier ein Bild aus dem Vorjahr - steht an.

Vom Start am Steinhügel sollte die neue Rennstrecke des größten und traditionsreichsten Wittener Radsportereignises über Hevener Straße, Dorfstraße und Universitätsstraße zurück zum Steinhügel führen. Die Stadtwerke hatten jedoch am 16. August damit angefangen, die Gasleitung im Untergrund der Universitätsstraße zu erneuern - der organisierende Radsportverein Witten mussten die Route daher verwerfen.

Da die Baustelle am Wannen noch nicht bis zur Hüttenstraße reicht, kann das Rennen jedoch auf der altbewährten Strecke stattfinden. Mit einer Änderung: Start- und Zielbereich befinden sich nicht an der Billerbeckstraße, sondern am flacheren Steinhügel, auf Höhe des Elektrogeschäfts Wieshoff.Wichtig für alle Anwohner: Am Samstag gilt ab 12 Uhr striktes Halteverbot, um 13 Uhr wird die Strecke, die über Steinhügel, Wannen, Hüttenstraße und Billerbeckstraße führt, komplett gesperrt.