Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hewlett-Packard mit mehr Gewinn als erwartet

Palo Alto (dpa) Der weltgrößte PC-Hersteller Hewlett-Packard (HP) verdient weiter kräftig am weltweiten Notebook-Boom. Der Überschuss kletterte im dritten Geschäftsquartal des US-Konzerns um 14 Prozent auf 2,0 Milliarden Dollar (1,4 Mrd Euro).

Hewlett-Packard mit mehr Gewinn als erwartet

Unternehmenssitz von Hewlett-Packard in Palo Alto (Archivfoto).

Der Umsatz legte auch dank eines starken Europa-Geschäfts im Vergleich zum Vorjahr um gut zehn Prozent auf 28,0 Milliarden Dollar zu. HP rechne wegen seines breit aufgestellten Geschäfts und durch Kostensenkungen auch künftig mit deutlich steigenden Gewinnen, sagte Konzernchef Mark Hurd am Dienstag nach US-Börsenschluss in Palo Alto (Kalifornien).

Mit seinen Zahlen für das zum 31. Juli beendete Geschäftsquartal übertraf Hewlett-Packard die Erwartungen der Analysten. Der Konzern profitierte dabei auch stark von Währungseffekten durch den schwachen Dollar. Für die laufenden letzten drei Monaten des Geschäftsjahres erwartet HP einen Umsatz zwischen 30,2 und 30,3 Milliarden Dollar. Der Gewinn je Aktie soll 0,95 bis 0,97 Dollar betragen. Die Aktie lag nachbörslich im Plus.

Der weltweite PC-Markt hatte im zweiten Quartal insgesamt ein starkes Wachstum von 16 Prozent verzeichnet. Hewlett-Packard ist weiter Branchenführer mit einem Marktanteil von 18,1 Prozent. Der Vorsprung vor dem texanischen PC-Hersteller Dell (15,6 Prozent) wird dabei allerdings wieder kleiner. Nummer drei ist der taiwanesische Computerbauer Acer (9,4 Prozent). Dell legt seine Quartalszahlen in der nächsten Woche vor.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Digitalisierung kostet Hunderte Allianz-Mitarbeiter den Job

München (dpa) Die Digitalisierung wird viele Büro-Arbeitsplätze überflüssig machen, prophezeien Fachleute seit Jahren. Einen Vorgeschmack auf die künftige Entwicklung liefert die Allianz.mehr...

Wirtschaft

Knapp jeder Zweite hält Online-Banking für unsicher

Berlin (dpa/tmn) Nur noch sehr wenige Menschen erledigen ihre Finanzgeschäfte in einer Filiale. Die meisten nutzen dafür den Computer. Dennoch zeigt eine Umfrage, dass viele dem Online-Banking nicht recht trauen.mehr...

Wirtschaft

Online-Banking in Deutschland beliebter als im EU-Schnitt

Wiesbaden (dpa) Online-Banking ist in Deutschland beliebter als im EU-Schnitt. Jeder zweite Bankkunde (53 Prozent) hierzulande erledigte im vergangenen Jahr seine Geldgeschäfte am heimischen Rechner.mehr...

Wirtschaft

Tesla baut Technik für autonomes Fahren in alle Autos ein

Palo Alto (dpa) Tesla will das Tempo beim Wettlauf der Branche zu selbstfahrenden Autos vorgeben. Dafür werden künftig die notwendigen Kameras, Sensoren und Computer in jeden Wagen eingebaut. Die Software folgt später.mehr...

Wirtschaft

Studie: Macht Digitalisierung krank?

Berlin (dpa) Hoher Arbeitsdruck, ständige Erreichbarkeit und intelligente Maschinen - können die Arbeitnehmer mit Computern und Chips mithalten? Die Gewerkschaften fordern Regeln zum Schutz der Menschen.mehr...