Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Heynckes rechnet mit Lewandowski-Einsatz gegen Dortmund

Glasgow. Trainer Jupp Heynckes geht davon aus, dass Torjäger Robert Lewandowski dem FC Bayern München im Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund wieder zur Verfügung steht. Der angeschlagene Pole fehlte dem deutschen Fußball-Rekordmeister am Dienstagabend in Schottland beim hart erkämpften 2:1 in der Champions League gegen Celtic Glasgow. „Lewandowski hat relativ gut trainiert und keine Beschwerden. So wie es aussieht, kann er gegen Dortmund von Anfang an spielen“, berichtete Heynckes nach dem Achtelfinaleinzug der Bayern.

Heynckes rechnet mit Lewandowski-Einsatz gegen Dortmund

Robert Lewandowski (r.) und Jupp Heynckes. Foto: Sven Hoppe/Archiv

Die Bayern treten am kommenden Samstag als neuer Spitzenreiter beim Tabellenzweiten an. „Es ist ein Unterschied, ob Lewandowski vorne in der Spitze spielt, oder ob wir mit einer hängenden Spitze spielen“, sagte Heynckes nach dem erzwungenen Verzicht auf den Mittelstürmer im Celtic Park.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Diesel-Fahrverbote

Leipzig. Es könnte ein wegweisendes Urteil sein: Hält das Bundesverwaltungsgericht Diesel-Fahrverbote in Städten für zulässig? In vielen Kommunen werden Schadstoff-Grenzwerte überschritten.mehr...

NRW

Henkel wächst dank Klebestoffen und Zukäufen

Düsseldorf. Der Konsumgüterkonzern Henkel hat 2017 vor allem von seinem Klebstoffgeschäft profitiert. Auch die getätigten Zukäufe zahlten sich aus. So stieg der Umsatz um 7 Prozent und knackte erstmals die Marke von 20 Milliarden Euro, wie Henkel am Donnerstag mitteilte. Unter dem Strich verdiente der Persil-, Schwarzkopf- und Loctite-Hersteller 2,5 Milliarden Euro und damit knapp 23 Prozent mehr als im Vorjahr.mehr...

NRW

Ströer erwartet mehr Umsatz dank Dialogmarketing

Köln. Der Werbevermarkter Ströer hat nach dem Einstieg ins Dialogmarketing seine geschäftlichen Erwartungen an das laufende Jahr angehoben. Beim Umsatz rechne der Konzern jetzt mit einem Anstieg auf rund 1,6 Milliarden Euro, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Donnerstag in Köln mit. Bislang war Ströer von 1,5 Milliarden Euro ausgegangen. Die Prognose für das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) aktualisierte Ströer auf rund 535 Millionen Euro. Bisher lag die Prognose bei 370 Millionen Euro.mehr...

NRW

Deutsche Telekom rechnet mit besseren Geschäften

Bonn. Die Deutsche Telekom will im laufenden Jahr in allen Sparten bis auf die schwächelnde T-Systems operativ mehr verdienen. Damit soll auch das Europageschäft 2018 beim bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen wieder zulegen, wie ein Sprecher des Dax-Konzerns am Donnerstag in Bonn sagte. Insgesamt peilt die Telekom beim operativen Ergebnis ohne Währungseinflüsse ein Plus von rund 4 Prozent auf 23,2 Milliarden Euro an. Vor allem die brummende US-Mobilfunksparte liefert der Telekom dabei Rückenwind, im vergangenen Jahr liefen aber auch die Geschäfte auf dem deutschen Heimatmarkt wieder besser.mehr...

NRW

Warnstreiks bei der Post in Nordrhein-Westfalen

Bonn. Im Tarifkonflikt bei der Post erhöht Verdi den Druck. Die Gewerkschaft rief am Donnerstagmorgen Zusteller an zehn NRW-Standorten dazu auf, ihre Arbeit vorübergehend niederzulegen. In den vergangenen Wochen hatten sich Arbeitgeber und Arbeitnehmervertreter dreimal getroffen und dabei keine Einigung erzielt. Verdi fordert sechs Prozent mehr Geld für die rund 130 000 Tarifbeschäftigten in Deutschland, was der Post-Chefetage zu viel ist. Man sei mit der Geduld am Ende, hieß es von Verdi. Man erwarte „ein verhandlungsfähiges Angebot“.mehr...

NRW

BVB hofft auf das Achtelfinale

Reggio Emilia. Nach zuletzt acht Bundesliga-Partien ohne Niederlage will der BVB den Höhenflug auch in der Europa League fortsetzen. Im Rückspiel bei Atalanta Bergamo nimmt der Revierclub das Achtelfinale ins Visier.mehr...