Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Heynckes über Neuers Rückkehr: „Sinnvoll das Pensum erhöhen“

München. Auf dem Weg zu seinem Comeback muss Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer auch nach den ersten Laufeinheiten weiter auf Torwarttraining warten.

Heynckes über Neuers Rückkehr: „Sinnvoll das Pensum erhöhen“

Tastet sich langsam ans Bayern-Training ran: Keeper Manuel Neuer. Foto: Arne Dedert

„Manuel wird jetzt sein Laufpensum erhöhen. Gleichzeitig wird er weiter im Fitnessraum arbeiten. Die Verletzung ist ausgeheilt“, sagte Trainer Jupp Heynckes in München. „Jetzt muss man sinnvoll das Trainingspensum erhöhen und nicht von 0 auf 100. Das heißt, dass er schon Sprünge macht, schon abstoppt, schon Torwarttraining absolviert. Das wäre dumm.“

Neuer absolvierte in der Karwoche erstmals wieder Lauftraining. Ein halbes Jahr nach seinem dritten Mittelfußbruch war das für den Weltmeister-Torwart ein wichtiges Etappenziel auf dem Weg zurück ins Tor. Einen Comeback-Plan, wann Neuer beim FC Bayern wieder spielen kann, gibt es nicht. „Das haben wir bisher nie gemacht“, sagte Heynckes.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Pleite in Gladbach: Wolfsburg immer tiefer im Abstiegskampf

Mönchengladbach. Neben den Turbulenzen in der Vereinsspitze wird beim VfL Wolfsburg auch die sportliche Krise immer schlimmer. Nach dem desaströsen Auftritt in Gladbach droht der Absturz auf Platz 16 und damit wieder die Relegation. Und nächste Woche geht es gegen den HSV.mehr...

Erste Bundesliga

DFB sieht „E-Soccer“ als Ergänzung für die Vereine

Frankfurt/Main. Der Deutsche Fußball-Bund hat seine ablehnende Haltung gegenüber E-Sport aufgeweicht. Engagement der Verbände wird sich nach DFB-Angaben aber auf fußballbezogene Spiele und Formate beschränken.mehr...

Erste Bundesliga

197 Millionen Euro: Spielerberater kassieren immer mehr

Frankfurt/Main. Im millionenschweren Profifußball kassieren die Spielervermittler mehr denn je. Wieviel jeder einzelne Bundesligist ausgibt, wird seit dem vergangenen Jahr allerdings nicht mehr veröffentlicht.mehr...

Erste Bundesliga

Leverkusen will Dortmund distanzieren

Leverkusen. Bayer Leverkusen will den Negativtrend beim Bundesliga-Rivalen Borussia Dortmund nutzen, um den BVB im Kampf um die Qualifikation zur Fußball-Champions-League zu distanzieren. „Beim BVB ist natürlich eine gewisse Verunsicherung da.mehr...

Erste Bundesliga

HSV-Vorstandschef: Kühne hat uns nicht die Lizenz gerettet

Hamburg. Der HSV hat die Lizenz ohne Probleme erhalten und damit die schlimmsten Befürchtungen in den vergangenen Wochen eindrucksvoll widerlegt. Und das ohne Milliardär Kühne.mehr...