Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hilfe! Es sind gleich drei

MITTE Ganz ruhig liegt das kleine Mädchen in ihrem Maxicosi, schläft tief und fest - trotz all der Menschen um sie herum. Auf die Frage nach ihrem Namen sagt die Mutter: "Das ist Riham." "Nein, Rayan", verbessert ihr Mann sie.

von Von Nina Vogt

, 01.08.2008
Hilfe! Es sind gleich drei

V.l.: Die Vorsitzende Ingrid Borchert mit Mateja Gavric, Nenad und Teodora Gavric, Tatjana und Todor Gavric, Elisabeth Lebert (Schatzmeisterin) mit Rayan El Mahmoud, Mohamed und Riham El Mahmoud sowie Hanadi und Miryana El Mahmoud.

Sie komme noch oft durcheinander, erzählt Hanadi El Mahmoud. Ist ja auch nicht einfach bei Drillingen. Drei Mädchen hat die 29-Jährige am 28. April geboren. Rayan und Riham sind sogar eineiige Zwillinge. Nur an einem Muttermal erkennt man Rayan.

Ähnliche Situation

Das Problem haben Nenad und Tatjana Gavric nicht. Auch sie sind Eltern von Drillingen - zwei Jungen und ein Mädchen, 17 Monate alt. "Doch unsere Kinder sind dreieiige Drillinge", erklärt Nenad Gavric. Ähnliche Probleme haben die beiden Paare trotzdem. Über die Schwangerschaft haben sie sich zwar gefreut, aber gleich drei Kinder? Dreimal Windeln, dreimal Babynahrung, ein Wagen für drei? Eine finanzielle Herausforderung. Erst recht, wenn man wie Nenad Gavric arbeitslos ist oder wie Mohamed El Mahmoud nur stundenweise arbeitet.

Bei "donum vitae" fanden sie Hilfe. Hanadi El Mahmoud wandte sich an die Beraterinnen, als sie erfuhr, dass sie Drillinge zur Welt bringen würde. Verunsicherung herrschte bei dem Ehepaar, das aus dem Libanon stammt. Bei "donum vitae" erhielten sie nicht Ratschläge für die Geburt. Auch finanziell wurde der Familie geholfen. "Wir konnten ihnen heute eine regelmäßige finanzielle Unterstützung durch unser Patenschaftsprogramm zusichern", sagt Ingrid Borchert, Vorsitzende von "donum vitae". Eine Erleichterung für das Paar, das hofft auch eine Haushaltshilfe zu finden.

Großer Kinderwagen

Nenad Gavric und seine Frau durften nach Entlassung der Kinder einen Drillings-Kinderwagen in Empfang nehmen - durch Spenden finanziert. "'donum vitae' hat uns wirklich geholfen", sagt Nenad Gavric. "Wir kommen aus Serbien und hatten Probleme uns im Dschungel der deutschen Bürokratie auf der Suche nach Unterstützung zurechtzufinden."

Nur eines kann den Familien keine der hilfsbereiten Frauen abnehmen: Den Alltag mit drei Kindern. "Am Anfang gab es ein absolutes Chaos", sagt Hanadi El Mahmoud. "Schlaf bekommen wir kaum und zu alltäglichen Dingen wie Kochen bleibt keine Zeit." "Das wird nicht leichter", sagt Nenad Gavric. "Drei Kinder den ganzen Tag zu beschäftigen - das ist zwar eine schöne, aber auch eine gewaltige Aufgabe."