Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hiltrop vergibt Sieg im Abschlussdoppel

Die Tischtennis-Spieler des TTC Bochum-Werne blieben in Iserlohn ohne Chance, die DJK Wattenscheid unterstrich dagegen in Buschhausen ihre Aufstiegsambitionen.

von Von Wilfried Backs

, 13.11.2007
Hiltrop vergibt Sieg im Abschlussdoppel

<p>Guido Schütte blieb mit dem TTC Werne beim Tabellenführer in Iserlohn chancenlos.</p>

Verbandsliga, Männer

Post Iserlohn - TTC BO-Werne

9:1

Beim bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter hatten die Bochumer keine Chance. Lediglich Martin Schendzielorz sorgte mit 12:10, 11:6 und 11:7 gegen Iserlohns Nummer eins, Daniel Becker, für einen Überraschungssieg. "Den Ehrenpunkt hat sich der Martin einfach verdient. Er hat Klasse gespielt", stellte Kapitän Frank Bentin fest. Pech hatte dagegen Marcel Szigan gegen Becker. Die Bochumer Nummer eins musste sich nach spannendem Schlagabtausch im fünften Satz mit 8:11 beugen. Auch das zweite Doppel Schendzielorz/Bentin ging im "Fünften" an die Postler.

TTC Bochum-Werne: Marcel Szigan 0:2, Martin Schendzielorz 1:0, Frank Bentin 0:1, Roger Schönewald 0:1, Guido Schütte 0:1, Andreas Humme 0:1, Szigan/Humme 0:1, Schendzielorz/Bentin 0:1, Schönewald/Schütte 0:1.

Buschhausen - DJK WAT

3:9

Der Spitzenreiter aus Wattenscheid nahm auch die Hürde Buschhausen. Nachdem Liebich/Stecher-Lutzenburg das Auftaktdoppel unter Dach und Fach gebracht hatten, kamen die Gastgeber nicht nur zum Ausgleich sondern gingen sogar nach dem dritten Doppel mit 2:1 in Führung. Doch dann krempelten die Jungs um Kapitän Axel Hübner die Ärmel hoch und fuhren einen klaren Sieg ein. Nur Axel Hübner musste in den Einzelspielen gegen Thorsten Lotz mit 8:11, 7:11, 8:11 passen. "Fiel aber nicht mehr so ins Gewicht", so Hübner.

DJK Wattenscheid: Stefan Liebich 2:0, Jens Faber 2:0, Bernd Stecher-Lutzenburg 2:0, Jörg Stöck 1:0, Axel Hübner 0:1, Uli Pfeifer 1:0, Liebich/Stecher-Lutzenburg 1:0, Faber/Stöck 0:1, Hübner/Pfeifer 0:1.

Landesliga, Männer

TTC Post Hiltrop - Schultendorf

8:8

Die Postler hatten sich viel vorgenommen und wollten die Partie unbedingt gewinnen um den Anschluss aus dem Tabellenkeller nicht zu verlieren.

"Schade", so Rolf Pommeranz, "denn wir waren nahe dran. Doch im Abschlussdoppel konnten Helmut Komorowski und ich nicht die nötigen Akzente zum Sieg setzen." Die 2:1-Führung aus den Doppelpartien glichen die Gäste nicht nur aus, sondern gingen auch mit 3:2 in Führung. Helmut Komorowski glich aus. Danach ging es Schlag auf Schlag. Michael Ortmann, Jürgen Zentarra und Niklas Siepmann spielten eine 6:3 Post-Führung heraus. Danach mussten Werner Bätz, Rolf Pommeranz und Helmut Komrowski (im 5. Satz) passen. Es stand jetzt 6:6. Michael Ortmann und Jürgen Zentarra zeigten sich nervenstark und brachten die Postler wieder mit 8:6 ins Spiel. Im anschließenden Abschlussdoppel unterlagen dann Pommeranz/Komorowski nach vier Sätzen.

TTC Post Hiltrop: Werner Bätz 0:2, Rolf Pommeranz 0:2, Helmut Komorowski 1:1, Michael Ortmann 2:0, Jürgen Zentarra 2:0, Niklas Siepmann 1:1, Bätz/Siepmann 0:1, Pommeranz/Komorowski 1:1, Ortmann/Zentarra 1:0.

Verbandsliga, Jungen

Lendringsen - Post Hiltrop

8:4

Der Hiltroper Nachwuchs hielt beim Tabellenzweiten gut mit. Niklas Siepmann markierte mit seinem Fünf-Satz-Sieg gegen Schefers den Anschluss zum 1:3. Lendringsen zog auf 6:1 davon. Daniel Ludwig und Fabian Kühlem gewannen und Post kam auf 3:6 heran. Alex Borchert verlor dann klar in drei Sätzen. Danach setzte sich noch einmal Niklas Siepmann zum 4:7 durch, ehe Fabian Kühlem das letzte Spiel gegen Florian Fischer in vier Sätzen abgeben musste.

TTC Post Hiltrop: Niklas Siepmann 2:1, Daniel Ludwig 1:1, Fabian Kühlem 1:2, Alexander Borchert 0:2, Siepmann/Ludwig 0:1, Kühlem/Borchert 0:1.