Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hinter den Kulissen

07.08.2018
Hinter den Kulissen

Heiko Steinweg verwandelt sich in 35 Minuten zu Oger „Shrek“. wellerdiek © Andrea Wellerdiek

Werne. „Shrek“ und Esel springen über die Bühne, geraten in ein echtes Abenteuer, als sie die Prinzessin Fiona retten möchten. Das ist das, was die Zuschauer auf der Freilichtbühne sehen. Doch auch hinter der Bühne passiert viel, wie ein Blick hinter die Kulissen zeigt.

Schon früh treffen sich die Beteiligten – es sind etwa 100 Personen – an der Freilichtbühne. Jeder weiß, was er zu tun hat. Da gibt es Personen, die sich um das Essen und die Getränke für die Besucher kümmern oder andere, die den Parkplatz absperren. Auch für die Darsteller beginnt der Tag früh. Sie bereiten sich Stunden vor dem Beginn der Vorstellung mit Gesangsübungen vor. Und alle Darsteller werden geschminkt. Bei dem Hauptdarsteller Heiko Steinweg dauert es am längsten. Er verwandelt sich in etwa 35 Minuten in Oger „Shrek“. Dafür kommt ganz viel Farbe ins Spiel. Denn „Shrek“ ist bekannterweise ganz grün. Heiko Steinweg spielt zum ersten Mal eine Hauptrolle an der Freilichtbühne. Kurz bevor er auf die Bühne geht, merkt man die Anspannung bei ihm. Er ist ganz konzentriert auf seinem Platz, bevor er sich das erste Mal dem Publikum zeigt. Aber etwas Lampenfieber gehört dazu, sagen sie hier bei der Freilichtbühne.

Andrea Wellerdiek

Lesen Sie jetzt