Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Historiker Gerhard A. Ritter ist gestorben

Berlin (dpa) Der Historiker Gerhard A. Ritter ist tot. Er starb bereits am Samstag nach einem langen Krebsleiden im Alter von 86 Jahren in Berlin, wie sein Kollege, der Historiker Jürgen Kocka, der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Historiker Gerhard A. Ritter ist gestorben

Gerhard A. Ritter ist tot. Foto: Jan Woitas

Ritter galt als einer der bedeutendsten Historiker der Bundesrepublik. Im Jahr 2007 erhielt er den Deutschen Historikerpreis. Damit wurde er vor allem für sein 2006 erschienenes, weit über die Fachgrenzen hinaus gelobtes Werk «Der Preis der Deutschen Einheit» geehrt. Ritter behandelt darin die Wirtschafts- und Sozialpolitik zwischen dem Fall der Mauer im November 1989 und der Bundestagswahl im Oktober 1994.

Der 1929 geborene Ritter wuchs in Berlin auf. Seine Mutter war Schneiderin, sein Vater hatte einen kleinen Verlag. Ritter studierte von 1947 an erst in Tübingen, dann in Berlin und Oxford Geschichte, Politische Wissenschaften, Philosophie und Germanistik. 1952 promovierte er mit einer Arbeit über die Arbeiterbewegung im Wilhelminischen Reich und wurde kurz darauf Professor an der Freien Universität in Berlin. Später lehrte er auch in Münster, München, Berkeley und Tel Aviv. 1994 wurde Ritter emeritiert. Im Jahr 2008 wurde ihm das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik verliehen.

Gerhard A. Ritter als Autor bei C.H.Beck

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Der Trommler fehlt: Günter Grass wäre 90 geworden

Lübeck (dpa) Der Jahrhundertautor Günter Grass wäre am 16. Oktober 90 Jahre alt geworden. Der Nachlass des Nobelpreisträgers ist noch nicht ganz gesichtet - mit früher Lyrik und Prosa ist zu rechnen, die Tagebücher bleiben aber gesperrt. Eine neue 24-bändige Werkausgabe startet 2018.mehr...

Kulturwelt

Der Mythos und das Mädchen: Vor 100 Jahren starb Mata Hari

Amsterdam (dpa) Mata Hari ist bekannt als exotische Tänzerin, Meisterspionin, Kurtisane - aber auch als Mädchen aus der Provinz und Mutter. Der Mythos der Femme fatale war ihr Untergang. Doch sie fasziniert bis heute.mehr...

Buch

Frankreichkrimi: "In tiefen Schluchten"

Köln (dpa) Eine ehemalige deutsche Anwältin sucht nach einem holländischen Höhlenforscher, der spurlos verschwindet. Sie ahnt nicht, dass sie sich dabei in Lebensgefahr begibt.mehr...

Buch

Vor 2000 Jahren starb Ovid

Berlin (dpa) Das Wissen über antike Sagen fußt großteils auf Ovid. Ihm verdankt die Literatur etwa das bekannteste Liebespaar der Welt. Was fasziniert noch heute an seinen berühmten "Metamorphosen"?mehr...