Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hochtief stoppt Verluste in Deutschland

ESSEN Das größte deutsche Bauunternehmen Hochtief hat im dritten Quartal überraschend gut verdient und im verlustbelasteten Inlandsgeschäft wieder schwarze Zahlen geschrieben. Wie das Essener MDAX-Unternehmen am Mittwoch mitteilte, konnten die Verluste des ersten Halbjahres im deutschen Hochbaugeschäft gestoppt werden.

In den ersten beiden Quartalen hatte Hochtief in dieser Sparte mit einem Defizit von etwa 130 Millionen Euro tiefrote Zahlen geschrieben. Der Fehlbetrag konnte den Angaben zufolge durch die gute Entwicklung in anderen Konzernsparten wie etwa bei der australischen Tochter Leighton vollständig kompensiert werden.Analystenschätzungen übertroffen Im Unternehmensbereich Europa, der im Wesentlichen aus dem Deutschlandgeschäft besteht, wurde im dritten Quartal wieder ein Vorsteuergewinn von gut zwei Millionen Euro erreicht. Insgesamt erwirtschaftete der weltweit agierende Baudienstleister zwischen Juli und September ein Betriebsergebnis von 163 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor waren es 63 Millionen Euro gewesen. Damit übertraf Hochtief deutlich die Analystenschätzungen von etwa 129 Millionen Euro. Unter dem Strich steigerte der Konzern seinen Gewinn von rund 18 Millionen Euro im Vorjahresquartal auf jetzt knapp 57 Millionen Euro. Der Umsatz stieg auf Jahressicht um 2,4 Prozent auf insgesamt rund 4,4 Milliarden Euro.    Die Orderlage gestaltete sich ebenfalls gut. Zwischen Juli und September erhielt der Baukonzern Aufträge im Wert von etwa 6,8 Milliarden Euro. Damit verfügte Hochtief Ende September über ein Polster von rund 27,1 Milliarden Euro. Nach Veröffentlichung der Quartalszahlen bekräftigte der Baukonzern seine Finanzziele für das laufende Jahr. Demnach ist weiterhin eine Gewinnsteigerung auf erstmals über 100 Millionen Euro ins Auge gefasst. Auch Umsatz und Auftragslage sollen die Vorjahreszahlen übertreffen.  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 18.10.2017 um 20:31 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 18.10.2017 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.mehr...

Wirtschaft

Hochtief im Rennen um Mautstraßen-Betreiber Abertis

Essen (dpa) Finanzieller Kraftakt für Hochtief: Mit einer 17-Milliarden-Offerte geht das Essener Unternehmen ins Rennen um den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis. Konzernchef Fernandez Verdes sieht bei einem Zusammenschluss nur Vorteile für beide Unternehmen.mehr...

Wirtschaft

Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin

Berlin (dpa) Noch sind die Millionen nicht zusammen, die Tausenden Air-Berlin-Mitarbeitern etwas Luft verschaffen könnten bei der Jobsuche. Die Sorge hat der Vorstandschef persönlich nicht - das bringt ihm Kritik ein.mehr...

Wirtschaft

Neue Fristen für rückwirkende Kindergeldanträge ab 2018

Berlin (dpa/tmn) Kindergeld kann bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres gezahlt werden. Doch nicht immer wissen Eltern das. Ab dem kommenden Jahr sollten sie sich über die Voraussetzungen schnell informieren. Denn für rückwirkende Anträge bleibt dann weniger Zeit.mehr...

Wirtschaft

Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung

New York (dpa) Der US-Milliardär George Soros spendet regelmäßig immense Summen für wohltätige Zwecke. Nun soll der Hedgefonds-Guru den Riesenbetrag von 18 Milliarden Dollar gestiftet haben. Was verbirgt sich dahinter?mehr...

Wirtschaft

GfK: Franzosen und Briten mit mieser Konsumlaune

Nürnberg (dpa) Der "Macron-Effekt" in Frankreich scheint verpufft, die Konsumlaune ist nach einem kurzen Hoch stark rückläufig. In Großbritannien drückt der ungewisse Ausgang der Brexit-Verhandlungen auf die Stimmung. Und in Deutschland zeigt das Konsumbarometer unerwartete Ausschläge an.mehr...