Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hoffenheim müht sich zum 1:0 beim Chemnitzer FC

Chemnitz (dpa) Mit einem Arbeitssieg ist Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim in die 2. Runde des DFB-Pokals eingezogen. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick kam beim Viertligisten Chemnitzer FC zu einem mühsamen 1:0 (0:0).

Hoffenheim müht sich zum 1:0 beim Chemnitzer FC

Steven Sonnenberg (r.) im Zweikampf mit dem Hoffenheimer Tobias Weis (l).

Nachdem sich die Gäste vor 6758 Zuschauern eine Halbzeit lang vergeblich gemüht hatten, brach Vedad Ibisevic in der 77. Minute den Bann. Nach einer schnellen Ballstafette über die rechte Seite setzte der Stürmer das Leder aus zehn Metern unter die Latte. Hoffenheim ließ ein halbes Dutzend Möglichkeiten aus. Demba Ba (9.), Tobias Weis (21.), Ibisevic (23./39.) scheiterten allesamt am sehr guten Chemnitzer Keeper Sebastian Klömich. Die größte Chance zur Führung vergab Francisco Copado (32.), als er den herauseilenden Klömich überlupfte. Der Ball landete jedoch auf dem Netz.

Stürmer Steffen Kellig (2./40.) hatte für den gut spielenden Außenseiter zweimal die Riesenchance, seine Mannschaft in Führung zu bringen. Zunächst zog er knapp neben das Tor, dann parierte Hoffenheims Torwart Ramazan Özcan seinen Schuss. Die Chemnitzer, bei denen Gerd Schädlich sein Pflichtspiel-Debüt auf der Trainerbank feierte, konterten aus einer sicheren Abwehr heraus und suchten ihre Chancen nach Standardsituationen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DFB-Pokal

Erinnerungen ans WM-Finale für Toni & Ribéry

München/Berlin (dpa) Beim WM-Endspiel in Berlin waren der Franzose Franck Ribéry und Italiens Luca Toni noch Rivalen, im ersten gemeinsamen Finale wollen sie am selben Ort ihre dürftige Titelbilanz aufbessern.mehr...

DFB-Pokal

DFB-Pokal: Magaths «Wölfe» fordern Bayern München

Hamburg (dpa) Los-Glück für Bayern, noch mehr Dusel für Borussia Dortmund: Bundesliga-Tabellenführer FC Bayern München besitzt im Halbfinale des DFB-Pokalwettbewerbes gegen den VfL Wolfsburg ebenso Heimrecht wie die Dortmunder gegen den Fußball-Zweitligisten FC Carl Zeiss Jena.mehr...

DFB-Pokal

Neulinge lassen Wolfsburg jubeln - Schalke patzt

Wolfsburg (dpa) Zwei «Jungwölfe» haben dem VfL Wolfsburg das erste nachhaltige Erfolgserlebnis unter Felix Magath verschafft und die Hoffnungen auf eine gute Bundesliga-Rückrunde genährt.mehr...

DFB-Pokal

HSV tanzt auf drei Hochzeiten

Essen (dpa) Beim Tanz auf drei Hochzeiten hat der Hamburger SV den ersten Titel seit 21 Jahren fest im Visier, doch Torhüter Frank Rost warnt vor zu großer Euphorie.mehr...