Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Holtby als Einpeitscher und Balljunge des HSV

Karlsruhe (dpa) Lewis Holtby tobte an der Seitenlinie herum, als habe er beim Hamburger SV eine Trainerfunktion übernommen.

Holtby als Einpeitscher und Balljunge des HSV

Lewis Holtby jubelt über den 2:1 gegen Karlsruhe. Foto: Daniel Naupold

Der Ex-Nationalspieler betätigte sich als Balljunge, feuerte wie wild seine Kollegen an, raufte sich die Haare. Keine einzige Sekunde saß er nach seiner Auswechslung in der 67. Minute bis zum späten Ausgleich des HSV auf der Bank.

Im packenden Relegations-Rückspiel beim Karlsruher SC (2:1 nach Verlängerung) gaben auch die Ersatzspieler alles: Zusammen mit Holtby eilten Ronny Marcos und Ersatzkeeper Alexander Brunst in der Pause vor der Verlängerung Richtung gen HSV-Fankurve und ruderten wild mit den Armen, um die Anhänger des Bundesliga-«Dinos» anzufeuern.

Dafür musste sich das Trio erstmal durch einen Rigel von Polizisten kämpfen: Hunderte hatten sich lange vor Ende der regulären Spielzeit vor dem Gästeblock aufgebaut. Erst in der Verlängerung nahm sich Holtby eine Auszeit und setzte sich auf den Boden vor der Bank. Und rannte wieder los, als HSV-Fans den Platz stürmten. Doch da konnte er nicht viel ausrichten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1. Liga

HSV-Profi Janjicic vor Bayern-Spiel im Krankenhaus

Hamburg (dpa) Der Hamburger SV muss im Heimspiel gegen den FC Bayern München auf Vasilije Janjicic verzichten. Der 18 Jahre alte U20-Nationalspieler aus der Schweiz wurde wegen einer Virusinfektion in das Universitätsklinikum Eppendorf gebracht, wo er vorerst weiter stationär behandelt wird.mehr...

1. Liga

Hannovers Felipe fällt gegen Freiburg aus

Hannover (dpa) Hannover 96 muss beim Auswärtsspiel gegen den SC Freiburg am Mittwoch auf Verteidiger Felipe verzichten. Der Brasilianer habe beim 2:0 gegen den Hamburger SV eine schwere Muskelprellung mit Einblutung in die Adduktoren erlitten, teilte der Club nach einer MRT-Untersuchung mit.mehr...

1. Liga

"Spitzenreiter": HSV nach 3:1-Sieg in Köln ganz oben

Köln (dpa) Die mitgereisten Hamburger Fans sangen schon nach der 2:0-Führung "Spitzenreiter, Spitzenreiter". Durch den Sieg in Köln ist der HSV zumindest für eine Nacht Tabellenführer der Fußball-Bundesliga. Einen unglücklichen Abend erlebte Schiedsrichter Felix Brych.mehr...