Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Holzer erst kurz vor WM-Beginn beim DEB-Team

Wolfsburg. Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm muss in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Dänemark noch einige Tage auf NHL-Verteidiger Korbinian Holzer verzichten.

Holzer erst kurz vor WM-Beginn beim DEB-Team

Korbinian Holzer wird bei der WM für Deutschland auflaufen. Foto: Sergei Ilnitsky

Der 30 Jahre alte Profi der Anaheim Ducks stößt nach dem Playoff-Aus seines Teams in der nordamerikanischen Profiliga erst in der übernächsten Woche kurz vor dem Beginn der WM (4. bis 20. Mai) zum Team. „Ich schätze, dass er Mittwoch oder Donnerstag erst fliegt“, sagte Sturm nach dem 7:1-Testspielsieg des Olympiazweiten in Wolfsburg gegen Frankreich.

In der kommenden Woche ist das Team des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) zu zwei weiteren Testspielen bereits in Dänemark, fliegt aber am kommenden Freitag noch einmal zurück. Ob auch Angreifer Tobias Rieder nach dem Saison-Aus seiner Los Angeles Kings in diesem Jahr die WM spielt, ist noch unklar.

„Ich habe noch nichts von ihm gehört“, sagte Sturm, will aber kurzfristig noch einmal mit dem 25-Jährigen sprechen. Rieder hatte sich in den vergangenen beiden Jahren bei der WM jeweils verletzt, benötigt zur neuen Saison aber einen neuen Vertrag in der NHL.

Sicher in der kommenden Woche schon dabei ist NHL-Verteidiger Dennis Seidenberg (New York Islandes). Der Stanley-Cup-Sieger von 2011 verstärkt die Fraktion der in Nordamerika beschäftigten Spieler Leon Draisaitl (Edmonton/NHL), Markus Eisenschmid (Laval/AHL), Frederik Tiffels (Wheeling/ECHL) und Mark Michaelis (Minnesota State University) im aktuellen Kader.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Eishockey

Schweiz verpasst WM-Gold - Herzen „groß wie das Matterhorn“

Kopenhagen. Im packenden WM-Finale von Kopenhagen stand die Schweiz dicht vor einer der größten Sensationen der Eishockey-Geschichte. Erst im Penaltyschießen verdarben die Schweden ihnen die Party. WM-Gold haben sich die Eidgenossen nun für die Zukunft zum Ziel gesetzt.mehr...

Eishockey

Schweiz bleibt Titel verwehrt - Schweden wird Weltmeister

Kopenhagen. Im packenden WM-Finale von Kopenhagen stand die Schweizer Eishockey-Auswahl dicht vor dem Triumph. Am Ende setzte sich aber doch der Favorit denkbar knapp durch.mehr...

Eishockey

Schweiz sensationell im Finale gegen Schweden

Kopenhagen. Damit war nicht zu rechnen: Der Schweiz ist bei der Eishockey-WM in Dänemark eine Sensation gelungen. Der Außenseiter besiegte in der K.o.-Runde die zweite Top-Nation nacheinander. Nun wartet im Endspiel der Titelverteidiger.mehr...