Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hooligans verletzen Polizisten

BOCHUM Bei einer schweren Auseinandersetzung zwischen der Polizei und Hooligans des Karlsruher SC während des Bundesligaspiels gegen den VfL Bochum wurden drei Polizeibeamte aus Bochum zum Teil erheblich verletzt.

09.12.2007

Die Beamten wurden Samstag Nachmittag durch den Ordnungsdienst des Vfl Bochum um Unterstützung gebeten. In dem Umlauf vor den Tribünenaufgängen war es zu Streitigkeiten zwischen ihnen und Karlsruher Hooligans gekommen. Bei ihrem Einsatz stürzten drei Polizeibeamte und wurden brutal gegen den Kopf und den Körper getreten.

Rückenwirbelbruch

Ein Beamter musste mit einem Rückenwirbelbruch stationär in einem Bochumer Krankenhaus verbleiben. Zwei tatverdächtige Karlsruher konnten anschließend festgenommen werden. Ihnen wurde jeweils eine Blutprobe entnommen. Strafverfahren wurden eingeleitet. Dem Polizeibeamten mit dem Rückenwirbelbruch ging es Sonntag den Umständen entsprechend gut. Er wird wohl keine bleibenden Schäden davontragen, so die Polizei.