Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Huckarde feierte sich selbst

HUCKARDE Ob bei gutem oder bei schlechtem Wetter - die Huckarder feierten ein ganzes Wochenende sich selbst und ihren Ort. Auf dem Markplatz spielte sich das rege Leben ab und brachte einen Hauch mediterranes Flair in den Vorort.

10.08.2008

Zwei Tage schlechtes Wetter, ein Tag Kaiserwetter - Petrus kam der ersten Auflage von "Huckarde feiert" zum Teil entgegen. Doch scheinbar machte es kaum einen Unterschied - die Huckarder strömten zu ihrem Volksfest. Die Feierlichkeiten begannen am Freitag Abend mit entspannter "Chill-Out-Musik" von DJ Willy Eicke.

Etwas rockiger und poppiger ging es dann weiter, mit dem walisischen Sänger Jeff Good. Seine gute Laune schwappte aufs Publikum über: Bei Nieselregen tanzten, schunkelten und sangen die Besucher.

Ganz auf die Kinder gerichtet startete das Samstagsprogramm. "Clown Koepi" begeisterte Kinder mit seiner Jonglage auf dem Einrad und mit seiner Zauberei. Anschließend gab es Luftballonfiguren zum Mitnehmen. Der Dortmunder Kinderliederliedermacher Martin Hörster sorgte für die musikalische Unterhaltung des Nachwuchses.

Kindergarten

Doch die Kleinen wurden auch selbst aktiv: Die Kinder vom Astrid-Lindgren-Kindergarten führten Tänze auf. Anschließend konnten sie sich auf der Hüpfburg austoben oder mit der Bimmelbahn den Ort erkunden.

Der Abend gehörte den Musikfreunden. Man konnte sich gemütlich vom Gesang Bernd Jäkels berieseln lassen, oder man wagte sich selber ran und testete beim Karaoke-Wettbewerb die eigenen Stimmbänder. Der Höhepunkt war der Auftritt der Oldie-Band "Here comes Johnny". Seit 25 Jahren touren sie durchs Land, doch in Huckarde haben sie noch nie Halt gemacht. Da war eine persönliche Begrüßung durch Heidrun Rennert, Vorsitzende des Gewerbevereins Huckarde, nicht zu viel verlangt. "Ich hab' euch im Theater Fletch Bizzel gehört. Da wusste ich, dass ihr nach Huckarde kommen müsst."

Sonne über Huckarde

Gitarrist und Bandleader Johnny dankte es mit "What a wonderful world." Die Sonne lachte über Huckarde. Wettertechnisch brachte der Sonntag Abwechslung mit sich - doch musikalisch ging es weiter: Die münsterländische Schlagerband "Original Krähenländer" heizten nachmittags dem Publikum auf dem Marktplatz ein.

Ein Maler-Markt lud Kunstfreunde zum Stöbern ein. Viele Stände sorgten auch für die kulinarischen Genüsse. Drei Tage feierte Huckarde sich selbst - auf vielfältiger Art.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt