Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Münsterländer "Rocky" überlebt knapp

Hunde-Feind legt Giftköder im Schlosspark aus

Nordkirchen Immer wieder liest man schockierende Nachrichten über Hunde-Hasser, die wahllos Giftköder auslegen. Nun möchte ein Solcher offenbar auch Hunden im Schlosspark in Nordkirchen schaden - den Münsterländer "Rocky" von Michaela Stach hat der Täter damit in ernste Gefahr gebracht.

Hunde-Feind legt Giftköder im Schlosspark aus

Direkt neben dem Gedenkstein für die Herzöge von Arenberg hatte Rocky den Giftköder aufgenommen. Michaela Stach reagierte aber schnell und rettete ihrem Hund wohl so das Leben.

Michaela Stach geht am Freitagmorgen wie in jeder Woche mit ihrem Hund "Rocky", einem Münsterländer, im Schlosspark in Nordkirchen spazieren. In Höhe des Schlossgestüts am Gedenkstein für die Herzöge von Arenberg steckt Rocky die Nase ins Gebüsch.  „Auf einmal sehe ich, dass er anfängt zu würgen“, erinnert sich Michaela Stach. Schnell ist sie bei ihrem Hund, reißt das Maul auf und fischt einen großen Klumpen heraus. „Da habe ich sofort die türkis-farbenen kleinen Kugeln gesehen.“ Es war Gift - versteckt in einem Klumpen Leberwurst.Sofort fährt Michaela Stach in die Tierklinik nach Lüdinghausen. Der Hund bekommt ein Brechmittel und Aktivkohle. „Zwei Tage war Rocky anschließend ganz schön kaputt“, sagt Stach. Doch Rocky und sein Frauchen kommen mit dem Schrecken davon.  Michaela Stach möchte nun aber alle Hundebesitzer warnen, die im Schloßpark unterwegs sind. Denn wo ein Giftköder ausliegt, könnten vielleicht noch mehr liegen.

DIE REGION Hunde-Hasser versuchen immer wieder, Tiere mit Giftködern in Gefahr zu bringen. Haben auch Sie schon einmal solche Köder gefunden. Und wenn, wo? Schicken Sie uns Ihre Erfahrungen!mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Glasfaser-Ausbau

Nordkirchen soll bis Ostern 2018 am Netz sein

NORDKIRCHEN Wie läuft es eigentlich in Sachen Glasfaser im Nordkirchener Innenbereich? „Gut“, heißt es von der Gemeinde Nordkirchen. In der Tat tun sich in Nordkirchen an vielen Stellen Gräben auf. Was das genau bedeutet, und wie es in den beiden anderen Ortsteilen Capelle und Südkirchen aussieht, erklären wir hier.mehr...

Hohe Förderung

Grünes Licht für Dorfgemeinschaftshaus in Capelle

CAPELLE In den vergangenen Wochen war ungewiss, ob das Dorfgemeinschaftshaus Capelle gebaut wird. Das Konzept steht längst, viele Capeller sind begeistert von dem Projekt. Fraglich war nur die Förderung des Landes NRW. Nun kam die Zusage. Wie geht es jetzt weiter?mehr...

Rückruf-Aktion

Salmonellen-Alarm in Aldi-Salami "Piccolini"

MÜNCHEN/NORDKIRCHEN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die auch in zahlreichen Filialen in der Region verkauft worden ist - darunter auch Nordkirchen.mehr...

Ferienbetreuung

200 Kinder bei Abschlussfeier in Nordkirchen dabei

NORDKIRCHEN Für 200 Kinder gab es in während der Ferienbetreuung der Gemeinde Nordkirchen in Zusammenarbeit mit dem Juno keine Langeweile. Vom Bauspielplatz, der Perlenfabrik, Tennis und Reiten bis hin zu Ausflügen zum Gut Eversum oder dem Maximilianpark reichte die Palette der Ferienangebote. Jetzt wurde der Abschluss gefeiert.mehr...

Fest- und Projektchorkonzert

65 Musiker begeisterten in der Mauritius-Kirche

NORDKIRCHEN 65 Musiker. In einer Kirche. So geschehen am Sonntagnachmittag in der Pfarrkirche St. Mauritius in Nordkirchen. Sie waren vereint, um ein Jubiläum zu begehen. Und um Menschen Freude zu bereiten. Die, die da waren, konnten genießen. Die, die nicht da waren, haben was verpasst.mehr...

Aktionstag lockte viele Besucher

Nordkirchener Friedhof erwachte zum Leben

NORDKIRCHEN Der Nordkirchener Friedhof offenbarte am Sonntag ungewohnte Seiten. Am Tag des Friedhofs war er mehr als eine Stätte der Trauer und des Gedenkens. Vielfältige Aktionen, Infostände und ein Kuchenbuffet ließen ihn zu einem Ort der Begegnung und Kommunikation werden.mehr...