Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hunde mit Berufen

19.03.2018
Hunde mit Berufen

Das ist Tomi aus Nordkirchen. Er hat sich vergangene Woche im Wald in Haltern am See verlaufen und wurde von Fährtensuchhunden wiedergefunden.Laouari © Foto: Karim Laouari

Nordkirchen. Hunde sind für ihre Besitzer in den meisten Fällen ein wichtiger Teil der Familie. Eine besondere Aufgabe haben Hunde in den Familien meist nicht. Sie sind zum Beispiel Spielkameraden für Kinder. Es gibt aber auch Hunde, die Aufgaben haben, die man auch mit Berufen vergleichen kann. Zum Beispiel gibt es Blindenhunde, die Menschen mit Sehbehinderung im Alltag unterstützen. Die Hunde führen ihre Besitzer beispielsweise sicher durch den Straßenverkehr. Bei der Polizei arbeiten auch Hunde. Viele von ihnen sind speziell ausgebildet, um zum Beispiel gefährliche Stoffe zu erschnüffeln. Außerdem sind manche Hunde dazu ausgebildet, vermisste Menschen zu finden. So kann es sein, dass sich ältere Menschen oder auch Kinder verlaufen und nicht mehr zurück nach Hause finden. Dann kommen Hunde zum Einsatz, die auch über lange Strecken den Geruch von Menschen folgen können. Vergangene Woche gab es in Haltern am See einen ähnlichen Einsatz. Dort war aber ein Hund verschwunden. Der heißt Tomi, kommt eigentlich aus Nordkirchen und wurde nach vielen Stunden von einer Hundestaffel gefunden, nachdem er sich im Wald verlaufen hatte. Karim Laouari

Lesen Sie jetzt