Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

IE 8 mit Datenschutz-Funktionen zum anonymen Surfen

New York/Unterschleißheim (dpa) Microsoft rüstet unter starkem Konkurrenz-Druck seinen Internet Explorer mit neuen Funktionen auf und setzt dabei einen Schwerpunkt auf Datenschutz.

Mit der seit dem 27. August verfügbaren zweiten Vorversion (Beta) des Internet Explorer 8 können die Nutzer unter anderem erstmals im Web surfen, ohne eine Spur auf dem PC zu hinterlassen, teilte Microsoft mit. Verlauf, Kennwörter und temporäre Dateien werden beim «unerkannten Browsen» gar nicht erst auf dem Rechner abgelegt. Die Funktion soll die Sicherheit erhöhen, zum Beispiel wenn man einen fremden Rechner in einem Internet-Cafe benutzt.

Das «unerkannte Browsen» ergänzt Microsoft mit der Funktion «Inkognito». Sie hindert besuchte Websites daran, den Besucher und seine Aktionen, die er ausführt, nachzuverfolgen. Neben weiteren Sicherheits-Funktionen wie einem verbesserten Schutz vor Phishing- Angriffen verspricht Microsoft auch ein deutlich schnelleres Laden von Internet-Seiten sowie neue praktische Funktionen. Ein Beispiel dafür sind «WebSlices»: Damit behalten Anwender auch während des Surfens im Internet ständig wichtige Informationen wie zum Beispiel aktuelle Preise einer Online-Auktion im Auge. Sie werden in der Favoritenleiste angezeigt und ständig aktualisiert.

Microsoft stellt die neue Explorer-Software in Beta-Versionen zum intensiven Testen seit April zur Verfügung. Die endgültige Fassung des Internet Explorer 8 kündigte Microsoft für «später in diesem Jahr» an.

Microsoft ist bei den Internet-Browsern - Programmen zum Navigieren im Web - einer zunehmenden Konkurrenz ausgesetzt. Vor allem das Open-Source-Programm Firefox konnte dem Explorer Marktanteile abjagen. Microsofts Browser hält derzeit etwa 73 Prozent des Marktes - vor einigen Jahren waren es noch mehr als 90 Prozent. Im Juni kam die neue Firefox-Version auf acht Millionen Downloads in den ersten 24 Stunden nach der Veröffentlichung. Ein weiterer Starker Konkurrent ist der Browser Safari von Apple.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Digitale Welt

Grüne Oasen am Rechner gestalten: Software für Hobbygärtner

Hamburg (dpa/tmn) Wie wird das eigene Grundstück so schön bunt wie das des Nachbarn im vergangenen Jahr? Manche Hobbygärtner haben das Glück, sich für eine Antwort auf eine Frage wie diese auf ihren grünen Daumen verlassen zu können.mehr...

Leben : Digitale Welt

Roboterkicker und Pflanzenretter: Gadgets auf der CES

Las Vegas (dpa/tmn) Pflanzenretter, Computer-Kicker und ein Walkman, der mitduschen kann: Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas gibt es neben technischen Spielereien auch eine Reihe nützlicher Neuheiten zu entdecken.mehr...

Grillen mit dem Smartphone

Diese Apps sind für Grillfans unabdinglich

Berlin Grillfest geplant, aber keine Ahnung, was man dafür braucht? Kein Problem für Smartphone-Besitzer. Es gibt Apps, mit denen sie Gäste einladen, Rezepte nachschlagen, eine Einkaufsliste erstellen, die Grillzeit messen und das Wetter im Blick haben können.mehr...

Leben : Digitale Welt

Große Töne und kurzer Rasen: Neue Technik-Produkte

Berlin (dpa/tmn) Ob Spiegelreflex mit hoher Auflösung, selbsttätiger Rasenmäher oder Ghettoblaster ohne Kabel - die neuen Angebote auf dem Techniksektor werden immer ausgefeilter.mehr...

Leben : Digitale Welt

Vom Nistkasten bis zum Grillfest: Kleingärtner im Netz

Berlin (dpa/tmn) Kleingärten werden immer beliebter, auch bei jungen Familien und Großstädtern. Ein Forum zum Austausch finden Laubenpieper auf der Seite www.schrebergarten-forum.de.mehr...

Computerspiele im April

Sieben bunte Überraschungen

NRW Wer im April Action will, sollte eher an die frische Luft gehen. Der Monat gehört in Sachen Computerspielen den ruhigen und nachdenklichen Titeln. Aber schlechter sind die Spiele deswegen nicht. Einige werden gar seit Jahren herbeigesehnt.mehr...