Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ibrahimovic vor Abschied von Man United - Im Sommer zur WM?

Manchester. Seine Tage bei Manchester United sind gezählt: Zlatan Ibrahimovic dürfte sich im Sommer einen neuen Club suchen - oder seine Karriere beenden. Vorher spielt der Schwede vielleicht bei der WM gegen Deutschland.

Ibrahimovic vor Abschied von Man United - Im Sommer zur WM?

Zlatan Ibrahimovic stürmt in der englischen Premier League für Manchester United. Foto: Nick Potts/PA Wire

Der schwedische Fußballstar Zlatan Ibrahimovic steht vor dem Abschied beim englischen Topclub Manchester United. „Wir denken alle, dass es seine letzte Saison bei Manchester United ist“, sagte United-Trainer Jose Mourinho.

Es werde eine sehr persönliche Entscheidung für den 36 Jahre alten Profi, ob er nach dem Sommer weiterspielen wolle oder seine Karriere beenden werde. „Ich denke, dass er sich das Recht verdient hat, sein Leben und seine Zukunft zu wählen“, ergänzte Mourinho und nannte „Ibra“ einen „unglaublichen Spieler“. Zuletzt gab es Spekulationen, dass der Angreifer im Sommer zum US-Club Los Angeles Galaxy wechseln könnte.

Ibrahimovic ist seit 2016 bei Manchester engagiert, verletzte sich aber in der vergangenen Saison schwer am Knie. Im Sommer unterzeichnete er trotzdem einen weiteren Einjahresvertrag. Im vergangenen November gab er dann sein Comeback, hatte aber erneut Knieprobleme und kuriert diese derzeit aus. Vor seinem Engagement in England stand er unter anderem bei Paris Saint-Germain und dem FC Barcelona unter Vertrag.

Der Schwede schloss indes eine Rückkehr in die Nationalmannschaft seines Heimatlandes nicht aus. Der Zeitung „Aftonbladet“ sagte er, es falle ihm schwer, seine ehemaligen Kollegen spielen zu sehen und nicht dabei zu sein. „Ich vermisse die Nationalmannschaft.“ Nach der EM 2016 war Ibrahimovic aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. Doch die Tür sei nicht verschlossen.

Schweden ist bei der Weltmeisterschaft im Sommer in Russland neben Mexiko und Südkorea Gruppengegner der DFB-Auswahl. „Wir werden sehen, was passiert. Eine Sache nach der anderen. Ich muss mich auf die richtigen Dinge konzentrieren“, sagte Ibrahimovic.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auslandsfußball

„Sehr traurig“ - Festnahmen nach Abbruch von Istanbul-Derby

Istanbul. Wer hat Schuld am Spielabbruch von Istanbul? Ein Mann, der Besiktas-Coach Senol Günes im Fenerbahce-Stadion beworfen und verletzt haben soll, wurde festgenommen. Die beiden Club-Präsidenten sehen sich nicht in der Verantwortung.mehr...

Auslandsfußball

„Merci Arsène“ - Trainer Wenger verlässt Arsenal

London. Nach fast 22 Jahren tritt Arsène Wenger im Sommer als Arsenal-Trainer zurück. In London sorgt das für gemischte Gefühle. Wenger war zuletzt zwar umstritten, er steht aber auch für die erfolgreichste Zeit des Clubs. Jetzt soll alles anders werden. Aber mit wem?mehr...

Auslandsfußball

Abbruch im türkischen Pokal: Gäste-Trainer verletzt

Istanbul. Das mit Spannung erwartete Rückspiel der beiden Stadtrivalen Fenerbahce und Besiktas Istanbul im Halbfinale des türkischen Fußball-Pokals ist nach etwa einer Stunde beim Stand von 0:0 wegen Zuschauer-Ausschreitungen abgebrochen worden.mehr...