Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ibsen-Preis an Peter Brook

Oslo (dpa) Der britische Theater- und Filmregisseur Peter Brook (83) erhält als erster den neuen norwegischen Henrik-Ibsen-Preis.

Ibsen-Preis an Peter Brook

Der britische Regisseur Peter Brook in Potsdam.

Wie die Schauspielerin und Regisseurin Liv Ullmann (69) als Chefin der Jury in Oslo mitteilte, soll Brook die mit 2,5 Millionen Kronen (313 000 Euro) dotierte Auszeichnung am 31. August in Norwegens Hauptstadt während des Ibsen-Festivals überreicht werden.

Die Regierung in Oslo hatte den Preis im vergangenen Jahr gestiftet. Mit ihm sollen «besondere Leistungen im Geist von Henrik Ibsen» ausgezeichnet werden. Der 1906 gestorbene Dramatiker gilt als einer herausragenden Theaterautoren Europas. Über die Entscheidung für die Preisvergabe an Brook hieß es in der Erklärung der Jury: «Er hat auf höchst überzeugende Weise demonstriert, dass alle bedeutende Dramatik und Theaterarbeit Menschen auf einzigartige Weise zusammenbringt.»

Der 1925 in London geborene Brook lebt seit 1970 in Paris. Er wurde vor allem durch seine Arbeit für die Royal Shakespeare Company Stratford-upon-Avon bekannt. Er inszenierte neben Bühnenstücken auch zahlreiche Kino- und TV-Filme.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

Johan Simons verabschiedet sich von der Ruhrtriennale

Bochum (dpa) Welche Aufgabe hat das Theater in politisch aufgeheizten Zeiten? Der Theatermacher Johan Simons hat dazu eine klare Meinung. Das hat er in drei Jahren seiner Ruhrtriennale-Intendanz bewiesen.mehr...

Bühne

Johan Simons: "Wir müssen noch offener sein"

Düsseldorf (dpa/lnw) Johan Simons hat die Ruhrtriennale politisch wie nie zuvor gemacht. Nach drei Jahren verabschiedet er sich nun als Intendant - mit einem politischen Aufruf.mehr...

Bühne

Volksbühne bietet Besetzern Räume an

Berlin (dpa) Tag 5 der Volksbühnen-Besetzung. Verhandeln statt vertreiben - so lautet das Motto der Berliner Kulturverwaltung. Nun sollen den Aktivisten Räume des Theaters zur Verfügung gestellt werden.mehr...

Bühne

"Der bewegte Mann" als turbulentes Musical

Hamburg (dpa) Mehr als 6,5 Millionen Zuschauer machten "Der bewegte Mann" zu einer der erfolgreichsten deutschen Kinokomödien der 1990er Jahre. Jetzt feiert die Geschichte um die Liebeswirrungen von Homos und Heteros als Musical im Hamburger Thalia Theater Premiere.mehr...