Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Möbelkonzern expandiert

Ikea plant drei neue Filialen im Ruhrgebiet

NRW Von einer Kundenabwanderung ins Netz scheint der Möbelkonzern Ikea nichts zu spüren. Das schwedische Unternehmen setzt weiter auf Expansion. 20 neue Filialen sollen in den kommenden neun Jahren deutschlandweit errichtet werden. Besonders im Fokus steht das Ruhrgebiet.

Ikea plant drei neue Filialen im Ruhrgebiet

Gleich drei neue Standorte will Ikea bis 2025 im Ruhrgebiet errichten.

Gleich drei neue Standorte will Ikea in den kommenden Jahren im Ruhrgebiet errichten. Neben den bereits bestehenden Häusern in Dortmund und Essen sollen weitere Filialen in Bottrop, in der Region Bochum/Herne und in Castrop-Rauxel entstehen. Diese Pläne bestätige Expansions-Sprecherin Chantal Gilsdorf auf Anfrage. 

Die Planungen für den Bau in Bottrop seien schon sehr konkret, so Gilsdorf. 2018 soll die Filiale eröffnet werden. Für die Region Bochum/Herne werde derzeit ein geeignetes Grundstück gesucht. Wichtig für die Standortwahl ist neben der Lage und Verkehrsanbindungen auch die Grundstücksgröße.

CASTROP-RAUXEL Dass Ikea im vergangenen Jahr beschloss, seinen neuen Markt in Bottrop statt in Castrop-Rauxel zu eröffnen, hat für einige Enttäuschung gesorgt. Jetzt bekräftige der Möbelbauer noch einmal sein Interesse am Standort. Wie konkret die Pläne sind, erklären wir hier.mehr...

Allein die Verkaufsfläche beläuft sich in einem durchschnittlichen Ikea-Einrichtungshaus auf etwa 25.500 Quadratmeter. "Mit Bürogebäuden und Parkplätzen benötigen wir schon eine Gesamtfläche von rund 75.000 Quadratmetern", so Gilsdorf. 

Castrop-Rauxel, das noch im vergangenen Jahr das Rennen um den Ikea-Standort gegen Bottrop verlor, bleibt im Fokus des Möbelkonzerns. Langfristig plane man auch hier die Eröffnung einer Filiale, "allerdings nicht mehr in diesem Jahrzehnt", so die Sprecherin. 

Wie stern.de berichtet, setze Ikea bei den neuen Filialen auf kleinere und mittlere Städte, um die Wegzeiten der Kunden zu verkürzen. Demnach könnten bislang nur zwei Drittel der deutschen Kunden ein Einrichtungshaus innerhalb von 40 Minuten Fahrzeit erreichen. Mit den neuen Niederlassungen solle sich dies ändern. 

Entwicklungen in NRW

In Wuppertal wird Ikea in diesem Spätsommer sein 51. deutsches Einrichtungshaus eröffnen. An drei weiteren nordrhein-westfälischen Standorten werden außerdem umfangreiche Erweiterungen oder Neubauten eines bestehenden Einrichtungshauses stattfinden:

  • In diesem Jahr wird Ikea mit der Erweiterung des Einrichtungshauses in Bielefeld beginnen, die Investitionssumme liegt hier bei rund 25 Millionen Euro.
  • Am Standort Essen plant der Konzern einen Neubau auf dem Thyssen-Krupp-Areal, hier laufen aktuell Gespräche mit der Stadt und mit Thyssen-Krupp.
  • In Kaarst, wo aktuell das kleinste Ikea-Einrichtungshaus in Deutschland steht, wird es einen Neubau geben: Dort soll im kommenden Jahr ein „More Sustainable Store“ entstehen - ein weltweit einmaliges Pilothaus für Umwelt und Nachhaltigkeit, vom Einsatz umweltschonender Techniken und einem besonderen Architektur-Konzept bis hin zu regionalen Dienstleistern und lokalen Kooperationen.

Noch drei Standorte im Gespräch

Hier könnten im Ruhrgebiet Ikea-Filialen entstehen

NRW Die schwedische Möbelhaus-Kette Ikea sucht in der Region nach einem weiteren Standort für ein Einrichtungshaus. Gebaut werden soll in Castrop-Rauxel, Bottrop oder Herne. Der Stadt Gelsenkirchen hat der Konzern inzwischen eine Absage erteilt. Wir zeigen, wo es jetzt schon Filialen gibt und wo die möglichen neuen Gelände liegen. Und welche Kommune möglicherweise die größten Chancen hat.mehr...

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 18.10.2017 um 20:31 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 18.10.2017 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.mehr...

Wirtschaft

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 17.10.2017 um 20:30 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 17.10.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.mehr...

Wirtschaft

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 7.09.2017 um 20:30 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 7.09.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.mehr...

Wirtschaft

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 6.09.2017 um 20:31 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 6.09.2017 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.mehr...

Wirtschaft

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 13.10.2017 um 20:30 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 13.10.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.mehr...

Wirtschaft

Dax endet trotz Rekord unter 13 000 Punkten

Frankfurt/Main (dpa) Der Dax hat die Marke von 13 000 Punkten nicht verteidigen können. Einen Tag nach dem erstmaligen Überspringen der Marke kehrte er zwar zeitweise darüber zurück und stieg in der Spitze bis auf den Rekordstand von 13 036,74 Punkten.mehr...