Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Im Tanzsport werden Visionen wahr

BOCHUM Tanzen und Bochum - das lässt sich in Zukunft begrifflich nicht mehr trennen. Den ersten Beleg dafür liefert in einer längeren Beweiskette am Samstag (10.) die Deutsche Meisterschaft der Standard- und Latein-Formationen.

Im Tanzsport werden Visionen wahr

Die EM der Latein-Formationen zieht nach Essen um.

Die 16 besten Standard- und Lateinformationen ermitteln im RuhrCongress ihre nationalen Meister. In beiden Sektionen sind die Favoritenrollen zwar vergeben, doch erhoffen sich die Veranstalter zumindest im Latein-Bereich die eine oder andere Überraschung von den Formationen aus dem Bereich des NRW-Tanzsportverbandes.

Bei den Lateinformationen steht das Duell zwischen dem amtierenden Deutschen Meister Bremerhaven und dem Welt- und Europameister Bremen im Blickpunkt. Daneben wird den Mannschaften aus Düsseldorf und Velbert zugetraut, dass sie die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. In der Standardsektion dürfen die Zuschauer den Zweikampf der Dauerrivalen aus Ludwigsburg (Titelverteidiger) und Braunschweig erwarten.

DM-Ausrichter TTC Rot-Weiß-Silber Bochum schickt zwar kein eigenes Team auf das Parkett, ist aber mit Miriam Perplies unmittelbar am Geschehen beteiligt. Die Tänzerin, die mit ihrem Partner Sven Gensmüller viele Jahre erfolgreich in der höchsten Amateurklasse für den Bochumer Verein tanzte und inzwischen das Latein-A-Team des TTC RWS Bochum trainiert, gehört zum Aufgebot aus Velbert und bringt Lokalkolorit in den Großen Saal des RuhrCongress.

Rad im Tanzsport-Getriebe

"Wir sind inzwischen ein Rad im Getriebe des Tanzsports", freut sich Andreas Kuchajda, Geschäftsführer der Bochumer Veranstaltungs GmbH, und verwies auf die effektive Zusammenarbeit mit Tanzsportclub und dem Sportamt der Stadt. "Wir haben als Verein das bedeutendste nationale Tanzsport-Event ins Ruhrgebiet und nach Bochum geholt", erklärte Clemens Müller, der 1. Vorsitzende des TTC Rot-Weiß-Silber Bochum, "aber wir begnügen uns nicht damit, sondern verfolgen weitere Visionen."

Eine dieser Visionen wird im Mai 2008 zur Realität, denn der Weltverband IDSF gab TTC und RuhrCongress den Zuschlag zur Ausrichtung der Europameisterschaft der Latein-Formationen. Karten für die EM sollen in begrenzter Zahl erstmals im Rahmen der DM am Samstag verkauft werden. Die weiteren Visionen der Veranstalter lassen Raum für Spekulationen, doch käme es nicht überraschend, wenn Bochum nach der EM auch bald eine WM ausrichtet.

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Bochum Sport

Vier Teams, ein Halleluja

WATTENSCHEID Das war ein gelungener Nachmittag. In der Wattenscheider Lohrheide gab es am 6. Juli den Halleluja-Cup, der nicht nur mit Fußball, sondern auch mit einem Familienprogramm angereichert war.mehr...

Bochum Sport

Mit Bochum wird geplant

BOCHUM Erneut war die Spitze des Deutschen Leichtathletikverbandes im Wattenscheider Olympiastützpunkt. Es wurden die letzten Vorbereitungen für die GALA am 1. August getroffen.mehr...

Bochum Sport

80 000 Euro fehlen noch

WATTENSCHEID "Wir sind früh dran", sagte Guido Tann, Vorsitzender der SG 09 Wattenscheid.mehr...

Bochum Sport

Birte Bultmann überrascht

NÜRNBERG TV 01-Wattenscheids Cheftrainer Tono Kirschbaum sprach am Abend des 5. Juli im Mannschaftshotel von "einem tollen, ersten Tag" seiner Leichtathleten. Fünf Medaillen gab es am ersten Tag in Nürnberg.mehr...