Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Immer wieder freitags - ZDF-Krimi-Serien am beliebtesten

Berlin. Das ZDF setzt weiterhin auf Krimis und hat Erfolg damit. Am Freitag konnte sich der Sender wieder gegen die Konkurrenz durchsetzen. Für ein gutes Ergebnis sorgte aber auch eine ARD-Komödie.

Immer wieder freitags - ZDF-Krimi-Serien am beliebtesten

Marie Gruber und Veit Stübner spielen in dem Film „Schwarzbrot in Thailand“ mit. Die ARD-Komödie bescherte dem Sender einen Marktanteil von 12,7 Prozent. Foto: Achim Poulheim/NDR

Die zwei aufeinanderfolgenden Krimiserien im ZDF standen am Freitagabend mal wieder am höchsten in der Gunst der Fernsehzuschauer. 4,68 Millionen sahen eine neue Folge von „Ein Fall für zwei“, das entsprach einem Marktanteil von 15,5 Prozent.

Eine Stunde später um 21.15 Uhr interessierten sich 4,62 Millionen für die „Soko Leipzig“ (15,8 Prozent). Die ARD-Komödie „Schwarzbrot in Thailand“ über zwei ausgewanderte Rentner zog 3,81 Millionen vor die Fernseher, was dem Ersten eine Quote von 12,7 Prozent einbrachte.

Die Show der Magier Ehrlich Brothers auf RTL sahen 3,14 Millionen Menschen (10,8 Prozent). Sat.1 versuchte es ebenfalls mit Shows zur Hauptsendezeit. „Das gibt's doch gar nicht“ mit zwei prominenten Rateteams kam auf 1,12 Millionen Zuschauer und eine Quote von 3,7 Prozent. Ab 21.15 Uhr sahen durchschnittlich 1,77 Millionen „Genial daneben“ mit Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder (6,3 Prozent).

1,80 Millionen Menschen entschieden sich für ProSieben und den Science Fiction „Die Tribute von Panem: Catching Fire“ (6,6 Prozent). Der US-Filmklassiker „Zurück in die Zukunft“ zog 900 000 Zuschauer vor die TV-Geräte und bescherte RTL II einen Marktanteil von 3,1 Prozent. Durchschnittlich 970 000 Menschen interessierten sich für die beiden Folgen der US-Serie „Law & Order Special Victims Unit“ auf Vox, was jeweils Quoten von 3,2 beziehungsweise 3,4 Prozent entsprach.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Entertainment

Til Schweiger: Fühle mich mit neuem Hüftgelenk „pudelwohl“

Berlin. Schauspieler Til Schweiger gibt bekannt, sich einer Hüft-OP unterzogen zu haben. Zuvor hatte er Journalisten, die ihn auf seine Krücken angesprochen hatten, mit ausgedachten Erklärungen veräppelt.mehr...

Entertainment

Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Bad Vilbel. Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe Wertschätzung vieler Menschen des Erreichten.mehr...

Entertainment

Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt

Duisburg. Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.mehr...

Entertainment

Welke entschuldigt sich für „Heute-Show“-Gag - und stichelt

Köln. Der ZDF-Satiriker hatte sich über die Sprache des AfD-Politikers Dieter Amann lustig gemacht und damit für viel Trubel gesorgt. Nun entschuldigte er sich bei ihm und erläuterte erwartungsgemäß ironisch, wie das Ganze eigentlich gemeint war.mehr...