Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Immobilien

Immobilien

Die Auftragsbücher der Handwerker sind voll, Baufirmen kommen kaum hinterher. Dennoch gibt es Engpässe auf dem Wohnungsmarkt in Deutschland. Der Ruf nach politischen Lösungen wird lauter.

Der 4,9 Milliarden Dollar (4,3 Mrd Euro) schwere Vergleich zwischen der Royal Bank of Scotland (RBS) und dem US-Justizministerium wegen fauler Hypothekengeschäfte vor der Finanzkrise ist endgültig in trockenen Tüchern.

Ein Makler kassiert schnell mal 15.000 Euro und mehr beim Kauf einer Immobilie in Deutschland. Die mit den Kaufpreisen mit steigenden Kaufnebenkosten verhindern immer öfter den Eigentumserwerb. Nun will

Ruhr Nachrichten Innenstadt-Handel

Handel an der Wasserstraße in Unna verändert sich

In den Geschäften an der Wasserstraße tut sich gerade Einiges. Der „Froschkönig“ schließt, nebenan steckt das Café „Mio Tesoro“ in den Vorbereitungen für die Eröffnung. Außerdem entsteht ein neues „I Von Niko Wiedemann

Die Auftragsbücher der Bauunternehmen sind prall gefüllt. Doch bei Handwerksfirmen fehlen zunehmend Fachkräfte. Das hat Folgen für den Wohnungsbau.

Immer mehr Immobilien-Streitigkeiten zwischen Erben und Geschiedenen enden mit einer Zwangsversteigerung. Das berichtete der Geschäftsführer des Fachverlags Argetra, Axel Mohr.

Seit Jahren kennen Immobilienpreise nur eine Richtung: Nach oben. Manch Beobachter fühlt sich an die „Preisblasen“ erinnert, die vor zehn Jahren eine globale Finanzkrise auslösten.

Die Mieten explodieren, viele haben Probleme, eine Wohnung zu finden. Der Bund setzt nun wieder vermehrt auf sozialen Wohungsbau, doch die Länder dürfen die Mittel auch anders investieren.

Die Mieten explodieren, viele haben Probleme, eine Wohnung zu finden. Das gilt besonders für die Großstädte. Doch für die Bleibe auf dem Land braucht es auch die richtigen Bedingungen, meint der Branchenverband GdW.

Ruhr Nachrichten EDG und Tiefbauamt

Neuer Betriebshof: Hier arbeiten demnächst 500 Menschen mehr

Grünpflege, Straßenarbeiten, Müllentsorgung: Die Mitarbeiter von Tiefbauamt und EDG starten zu ihrer täglichen Tour ab dem 5. Juli von einem gemeinsamen Betriebshof aus. Wir stellen das 40-Millionen-Projekt vor. Von Gaby Kolle

Wo große Gebäude ihre Nutzung verlieren, ergibt sich die Chance für einen Neuanfang. Im Fall der Harkortschule ist dieser allerdings belastet: Teer im Boden. Aber sogar das kann für die Stadt zu einer Chance werden. Von Thomas Raulf

Gruppen aus Russland und die italienische Mafia waschen ihr Geld offensichtlich verstärkt durch den Kauf von Immobilien in Deutschland. Die Dunkelziffer ist hoch, die Kontrolle gering.

Bauen, bauen, bauen - der Wohnungsmangel in den Städten wird aus Sicht vieler Beteiligter nur entschärft, wenn sich die Kräne drehen. Doch der Weg dahin ist oft lang.

1200 Euro pro Kind und Jahr, zehn Jahre lang. Das Baukindergeld soll Familien helfen, die eigenen vier Wände zu kaufen. Doch viele der Begünstigten haben Bedenken.