Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

In Deutschlands Kreissälen fehlen vielerorts Hebammen

Personalmangel

Steigende Geburtenzahlen sind eigentlich ein Grund zur Freude. Doch vielerorts fehlen Hebammen. So manchen Kreißsaal bringt das an seine Kapazitätsgrenze.

Köln

10.11.2017
In Deutschlands Kreissälen fehlen vielerorts Hebammen

Den deutschen Krankenhäusern fehlt es an Hebammen. Die hohen Haftpflichtprämien sind ein Grund, warum sich Hebammen immer weiter aus der Geburtshilfe zurückziehen. © dpa

Schwangere Frauen telefonieren sich bei der Suche nach einer Hebamme die Finger wund, in vielen Kreißsälen herrscht Personalmangel: Bei der Geburtshilfe in Nordrhein-Westfalen läuft nicht alles rund. Einige Geburtskliniken stoppten in diesem Jahr sogar zeitweise die Aufnahme von Schwangeren, weil Hebammen fehlten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige