Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

„In aller Freundschaft“: ab ins Web

Berlin. Die beliebte ARD-Krankenhaussoap gibt es ab Dezember auch als Webserie. Im Mittelpunkt steht der neue Nachtpförtner der Klinik, Tom Fichte (Bastian Reiber).

„In aller Freundschaft“: ab ins Web

Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig kommt blutverschmiert in die Sachsenklinik und trifft auf Tom Fichte (Bastian Reiber. Foto: MDR

Die ARD-Krankenhaussoap „In aller Freundschaft“ zieht es jetzt ins Internet. Am 12. Dezember werden täglich die ersten fünf Folgen einer insgesamt zehnteiligen Webserie ins Netz gestellt, teilte der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) am Montag mit. Vom 19. Dezember an gibt es die zweiten fünf Episoden zu sehen.

Zentrales Thema der zehn Folgen à drei Minuten ist laut MDR: Was beflügelt die Fantasie der Zuschauer mehr als die Frage, was die „In aller Freundschaft“-Familie macht, wenn es Nacht wird in der Sachsenklinik, die Lichter ausgehen und die eigentliche Arbeit getan ist? Im Mittelpunkt steht der neue Nachtpförtner der Klinik, Tom Fichte (Bastian Reiber), der auf genug Zeit hofft, um die Übertragungen seines Lieblings-Fußballvereins zu verfolgen.

Dazu kommt er aber nicht. Denn es wird turbulent, wenn Schwester Arzu (Arzu Bazman) mit einem chinesischen Kung-Fu-Meister ihre Bodenturnerinnen-Erfahrungen auffrischt, Frau Dr. Globisch (Andrea Kathrin Loewig) blutverschmiert durch die Nacht eilt oder Tangoklänge durch die Klinik schwirren.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fernsehen

TV-Drama im Ersten vor TV-Krimi im Zweiten

Berlin. Das Erste liegt mit seinem TV-Drama aus den Bergen richtig und schafft es bei den Zuschauern vor die neue „Inspektor Jury“-Folge im ZDF. Platz drei erreicht ein Junggeselle auf der Suche nach der großen Liebe.mehr...

Fernsehen

Schweizer Gebühren-Abstimmung: ARD und ZDF zuversichtlich

Mainz/München. Ärger wegen der Rundfunkgebühren gibt es nicht nur in Deutschland. Die Schweizer stimmen am 4. März darüber ab, ob die von den Gegnern so genannte Zwangsabgabe abgeschafft wird. Die Frage ist: Welche Auswirkungen hätte das auf Deutschland?mehr...

Tipp des Tages

Jack

Berlin. Zwei Jungs schlagen sich ganz allein durch Berlin. „Jack“ und sein Bruder sind geliebte, aber vernachlässigte Kinder - ein nachdenklicher Film von Edward Berger.mehr...

Fernsehen

Goldene-Kamera-Gala parallel zum ESC-Vorentscheid

Hamburg. Zum 53. Mal feiert die Film- und Fernsehwelt die Verleihung der Goldenen Kamera. Im TV konkurriert die Show mit der Musikbranche: Während das ZDF die Preisverleihung aus Hamburg zeigt, überträgt die ARD den ESC-Vorentscheid aus Berlin.mehr...

Fernsehen

Champions League wird Quotensieger

Berlin. Der Dienstag war ein guter Tag für Sportfans. Tagsüber hatten die olympischen Wettbewerbe ein Millionenpublikum im Fernsehen. Abends war das ZDF uneinholbar mit dem Live-Spiel aus der Champions League.mehr...