Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

In den nächsten Tagen Schmuddelwetter statt Frühlingsgefühle

Offenbach. Die Frühlingssonne lässt noch auf sich warten. In Deutschland wird es in den nächsten Tagen eher regnerisch und schmuddelig. Nur in Niederbayern und in der Lausitz scheint längere Zeit die Sonne.

In den nächsten Tagen Schmuddelwetter statt Frühlingsgefühle

Jogger laufen an den überschwemmten Wiesen an der Hamburger Außenalster entlang. Foto: Axel Heimken

In den kommenden Tagen müssen sich die Menschen in Deutschland auf Schmuddelwetter statt Frühlingsgefühle einstellen. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) an diesem Samstag in Offenbach mitteilte, ziehen immer wieder Regenschauer über das Land.

Am Sonntag bleiben davon nur Niederbayern und die Lausitz verschont. Dort scheint längere Zeit die Sonne. Besonders im Westen hingegen gibt es teils schauerartigen Regen, der am Nachmittag auch die Mitte Deutschlands erreicht. Wo es nicht regnet, ist es meist stark bewölkt. Die Höchstwerte liegen zwischen sieben Grad an der See und 20 Grad durch Föhn an den Alpen.

Am Montag schauert es weiter, vormittags vor allem im Osten und Südosten. Ab der Mittagszeit ziehen von Westen her neue Schauer herein, teils begleitet von Gewittern. Mit sechs bis 16 Grad wird es schon etwas kühler, bevor sich die Luft am Dienstag nur noch bis auf zwölf Grad erwärmt.

Erhalten bleiben dem Land hingegen weiter einzelne Regenschauer und meist viele Wolken. Nur im Süden kann es auch mal Auflockerungen geben. Überwiegend trocken bleibt es erst wieder am Mittwoch, an dem sich Sonne und Wolken abwechseln.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Panorama

Immer mehr Senioren hinter Gittern

Bielefeld. Hinter Gittern wächst die Zahl der Senioren. Die JVA Bielefeld-Senne ist europaweit die größte Anstalt im offenen Vollzug und hat sich mit speziellen Abteilungen auf die Gruppe 60plus eingestellt. Auch Ex-Topmanager Thomas Middelhoff war hier inhaftiert.mehr...

Panorama

Drei Verdächtige geben Schläge gegen 15-Jährigen zu

Passau. Drei Tage nach der tödlichen Schlägerei in Passau versuchen die Ermittler, das Geschehen zu rekonstruieren. Dabei sollen auch die Aussagen der Verdächtigen helfen. Drei der fünf jungen Leute hatten den Ermittlern etwas zu sagen.mehr...

Panorama

Mit 170 durch die 70er Zone

Berlin. Tausende Male hat der Blitzer ausgelöst - und sicher das ein oder andere unvorteilhafte Foto geknipst. Mit Blitzmarathons in vielen Bundesländern hat die Polizei wieder viele Raser gestellt.mehr...

Panorama

Polizei geht mit „Speedmarathon“ gegen Raser vor

Berlin/Frankfurt/Main. Mit einem „Speedmarathon“ will die Polizei Temposünder zur Vernunft bringen. Die Aktion hat vor allem erzieherischen Charakter - zahlreiche Kontrollstellen wurden vorab bekanntgegeben. Tausende Autofahrer dürfte es dennoch wieder erwischt haben.mehr...

Panorama

15-Jähriger in Passau nach Schlägerei erstickt

Passau. Zwei Jugendliche verabreden sich, um einen Streit auszutragen - einer der beiden stirbt. Nach der Obduktion steht fest: Der 15-Jährige ist an seinem Blut erstickt. Doch es gibt weiterhin offene Fragen.mehr...