Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

In der Babypause täglich kurze Zeit dem Beruf widmen

Königstein/Taunus (dpa/tmn) Viele Müttern fällt schwer, nach der Babypause wieder in den Beruf einzusteigen. Wer sich kleine Zeitblöcke für den Job freihält, verliert nicht so schnell den Anschluss.

In der Babypause täglich kurze Zeit dem Beruf widmen

Junge Mütter sind oft ziemlich eingespannt. Doch wer nach der Babypause in seinen Job zurückkehren will, sollte ein wenig Zeit für berufliche Themen abknapsen. Bild: dpa-infocom

Um im Job nicht den Anschluss zu verlieren, sollten Frauen in der Elternzeit idealerweise am Ball bleiben. «Ich würde versuchen, auch dann täglich 10 bis 20 Minuten der Arbeit zu widmen», sagt Claudia Enkelmann, Karriereberaterin aus Königstein im Taunus. In dieser Zeit könne man zum Beispiel Fachartikel lesen, um sich auf dem Laufenden zu halten oder einen Kollegen anrufen, um in Kontakt zu bleiben.

Eine Zeitspanne von bis zu 20 Minuten sei zwar nicht besonders lang. Wer sie jedoch diszipliniert nutze, komme meist gut zurecht. Um sich die kurze Auszeit jeden Tag nehmen zu können, bräuchten Frauen jedoch Hilfe. Egal, ob es die Eltern, die Schwiegereltern oder Babysitter sind: Frauen sollten am besten schon vor der Geburt des Kindes genau planen, von wem sie Hilfe bekommen können, empfiehlt Enkelmann.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Floristin

Gelsenkirchen/Nürnberg (dpa/gms) - «Sei Egoist - werde Florist» wirbt der Fachverband Deutscher Floristen in Gelsenkirchen für den eigenen Berufsstand. Sylvia Krien nennt ihn die «Kunst des Flüchtigen».mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Landschaftsarchitekt

Bad Friedrichshall (dpa/tmn) Gärtner pflanzen Blumen und legen Grünflächen an. Wohin die jeweiligen Stauden, Büsche und Co. gesetzt werden sollen, legen hingegen Landschaftsarchitekten fest.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Florist

Mönchengladbach (dpa/tmn) Es geht um mehr als nur um Blumen. Das ist Elisabeth Schoenemann wichtig, wenn sie von ihrem Beruf als Floristin erzählt. Denn gerade die Vielseitigkeit ihres Jobs reizt die 22-Jährige.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Gärtner

Bonn (dpa/tmn) Spaß an der Natur ist eine wichtige Voraussetzung für Gärtner - sie sprechen nicht umsonst von einem «Beruf voller Leben». Doch auch Kreativität und technisches Geschick spielen eine wichtige Rolle im Berufsalltag.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Palmen helfen gegen schlechte Büroluft

Düsseldorf (dpa/tmn) Bei schlechter Luft im Büro können gezielt eingesetzte Pflanzen helfen: Sitzen zum Beispiel viele Mitarbeiter in einem Raum, empfiehlt sich die Madagaskarpalme - diese Pflanze produziert besonders viel Sauerstoff.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Grün gegen Grau - Mit Büropflanzen das Arbeitsklima verbessern

Stuttgart (dpa/tmn) Ob im Finanzamt Berlin Marzahn-Hellersdorf oder bei BMW in München: Büropflanzen wachsen an vielen Arbeitsplätzen. Firmen nutzen das Grün, um es ihren Mitarbeitern etwas gemütlicher zu machen. Manche sponsern dafür sogar den Gärtner.mehr...