Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Inschriften mit Ansichten von Platon entdeckt

Berlin (dpa) Archäologen haben in der Türkei neue Inschriften mit der Darstellung von Ansichten des griechischen Philosophen Platon über die Weltschöpfung und die Unvergänglichkeit des Kosmos entdeckt.

Die Wissenschaftler unter Leitung des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) hätten in der Region Lykien im Südwesten der Türkei 26 neue Fragmente der monumentalen philosophischen Inschrift des Diogenes von Oinoanda aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. entdeckt. Dabei handele es sich teilweise um Bruchstücke mit wenigen Textfetzen, aber auch um vollständige Sätze, wie das DAI am Donnerstag in Berlin mitteilte.

Das Team unter Leitung des Bauforschers Martin Bachmann von der DAI-Abteilung Istanbul habe an der antiken Stadtmauer von Oinoanda auch Weihinschriften entdeckt, in denen ein «Höchster Gott» angesprochen wird. Sie lieferten wichtige Aufschlüsse über die Ausprägung des monotheistischen Kultes, der sich besonders vom 1. Jahrhundert nach Chr. bei den Heiden entwickelt hätten.

Bereits seit dem 19. Jahrhundert konzentriert sich die epigrafische Forschung auf den antiken Ort in den lykischen Bergen. Drei der bekanntesten griechischen Inschriften der Antike stammen von dort. Die berühmteste unter ihnen ist die monumentale philosophische Inschrift des Diogenes von Oinoanda.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wissenschaft

Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt

Schleswig (dpa) Archäologen haben auf der Nordseeinsel Sylt einen Silberschatz aus der Wikingerzeit entdeckt. "Das ist einer der größten Silberschatzfunde aus Schleswig-Holstein überhaupt", sagte der Leiter des Archäologischen Landesamtes, Claus von Carnap-Bornheim, bei Vorstellung des Fundes.mehr...

Wissenschaft

Siliziumkugel soll Kilogramm neu definieren

Braunschweig (dpa) Runder und glatter geht es kaum noch: Die silbrig schimmernde Kugel ist so perfekt, dass sie nirgends mehr als rund 50 millionstel Millimeter (Nanometer) von der idealen Form abweicht.mehr...

Wissenschaft

Weibliche Goldhamster in freier Natur tagaktiv

London (dpa) Goldhamster gelten als nachtaktive Tiere und bringen manchen Haustierfreund um den Schlaf. In freier Natur sind Goldhamster-Weibchen jedoch überraschenderweise tagaktiv, wie Forscher nun herausgefunden haben.mehr...

Wissenschaft

Ältestes Goldschmuckstück Amerikas gefunden

Washington (dpa) Das älteste bekannte goldene Schmuckstück Amerikas haben Archäologen am Titicacasee in Peru ausgegraben. Die Kette mit neun Perlen sei etwa 4000 Jahre alt, berichten Mark Aldenderfer von der Universität Arizona in Tucson und Kollegen.mehr...