Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Interimscoach Kohfeldt leitet wieder Werder-Training

Bremen. Werder Bremen sucht weiter einen neuen Trainer. Zu den jüngsten Spekulationen will sich der Club nicht äußern.

Interimscoach Kohfeldt leitet wieder Werder-Training

Florian Kohfeldt leitet weiter das Training bei Werder Bremen. Foto: Carmen Jaspersen

Florian Kohfeldt hat ungeachtet von Spekulationen über angebliche Trainerkandidaten am Dienstag wieder das Training beim Fußball-Bundesligisten Werder Bremen geleitet.

Der Interimscoach darf sich Hoffnungen auf eine Verlängerung seines Engagements machen. „Wir haben momentan einen sehr guten Trainer. Es ist nicht ausgeschlossen, dass er auch gegen Hannover noch auf der Bank sitzt“, sagte Werder-Manager Frank Baumann.

Nach Informationen des Internetportals Deichstube.de und der „Bild“ soll der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Interesse am österreichischen Coach Adi Hütter von den Young Boys Bern haben. Der 47-Jährige ist mit Bern Tabellenerster der Schweizer Liga und könnte erstmals seit 30 Jahren wieder einen Meistertitel mit dem Club gewinnen. „Wir haben von Werder nichts gehört“, teilten die Young Boys indes der Schweizer Zeitung „Blick“ mit.

„Es werden viele Namen gehandelt“, sagte Baumann: „Mit den Spekulationen müssen wir leben, da wir keine Namen kommentieren.“ Der Manager bestätigte nur, dass er sich am Sonntag ein Spiel der Young Boys in Basel angeschaut habe. „Es ist nicht ungewöhnlich, dass ich mir das Spitzenspiel in der Schweiz ansehe“, sagte Baumann.

Der 35 Jahre alte Kohfeldt war in der vergangenen Woche interimsweise vom Coach der Bremer Drittliga-Mannschaft zum Profitrainer aufgestiegen. Zuvor hatte sich der seit sechs Monaten sieglose Tabellenvorletzte von Alexander Nouri getrennt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

FC Bayern ohne Boateng und James gegen Hertha

München. Nach dem 2:2 beim Hinspiel in Berlin legte Jupp Heynckes in München los. Fünf Punkte Rückstand verwandelte der Triple-Coach in 19 Zähler Vorsprung. Jetzt steht sein 25. Pflichtspiel seit dem Comeback an. Die große Bayern-Frage aber lautet: Wer darf gegen Hertha spielen?mehr...

Erste Bundesliga

Werder gegen HSV: Das Duell der Enttäuschten

Hamburg. Das 108. Nordderby zwischen Werder Bremen und dem HSV birgt höchste Brisanz. Der Tabellen-15. empfängt den Vorletzten im Weserstadion. Vor allem die Gäste stehen dabei heftig unter Druck.mehr...

Erste Bundesliga

Schalke hofft auf Goretzka-Einsatz in Leverkusen

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 hofft im Bundesligaspiel bei Bayer Leverkusen auf den Einsatz von Leon Goretzka. Der 23 Jahre alte Nationalspieler hatte nach dem 2:1 gegen 1899 Hoffenheim über Schmerzen am Fuß geklagt.mehr...