Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Italien, Polen, Portugal wollen Endrunde der Nations League

Nyon. Die Fußball-Verbände Italiens, Polens und Portugals haben Interesse an der Ausrichtung der ersten Endrunde in der Nations League 2019 bekundet, teilte die Europäischen Fußball-Union mit.

Italien, Polen, Portugal wollen Endrunde der Nations League

Pokal und Logo der UEFA Nations League. Foto: Harold Cunningham/UEFA via Getty Images

Die drei Verbände erhalten nun den Anforderungskatalog der UEFA und müssen bis zum 31. August ihre Dossiers einreichen. Die Endrunde wird grundsätzlich von einem der vier Gruppensieger aus der stärksten Liga A ausgetragen.

Vorausgesetzt, dass alle drei Verbände Gebote abgeben, die den Anforderungen der UEFA entsprechen, wird also der Sieger der Gruppe A3 die Endrunde ausrichten, denn Italien, Polen und Portugal spielen in dieser Gruppe der neu geschaffenen Nations League gegeneinander. Das Exekutivkomitee der UEFA wird im Dezember 2018 den Gastgeber benennen.

Deutschland trifft zwischen dem 6. September und dem 19. November in Gruppe 1 der Liga A je zweimal auf Frankreich und die Niederlande.

Das Finale wird ein Vier-Team-Event sein, an dem die Gewinner der Gruppen der Liga A teilnehmen. Das Halbfinale wird am 5. und 6. Juni 2019 ausgetragen. Das Finale findet am 9. Juni statt. Voraussetzung für die Ausrichtung der Endrunde sind zwei Stadien mit einer Sitzplatzkapazität von mindestens 30 000 Zuschauern, idealerweise in derselben Stadt oder einer maximalen Entfernung von bis zu 150 Kilometern. Die Austragungsorte sollen mit der Einreichung der Angebotsdossiers bestätigt werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Leverkusens Tah fällt mit Muskelfaserriss vorerst aus

Leverkusen. Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen muss vorerst auf Innenverteidiger Jonathan Tah verzichten. Der 22 Jahre alte Nationalspieler zog sich bei der 0:4-Niederlage bei Borussia Dortmund einen Muskelfaserriss im rechten Hüftbeuger zu, teilte der Werksclub mit.mehr...

Erste Bundesliga

Hertha: Jochbeinprellung und Gehirnerschütterung bei Selke

Berlin. Stürmer Davie Selke von Hertha BSC hat sich beim 3:0-Sieg seines Clubs bei Eintracht Frankfurt eine Jochbeinprellung und eine Gehirnerschütterung zugezogen.mehr...

Erste Bundesliga

Hamburger SV glaubt wieder an das Fußball-Wunder

Hamburg. Geht da doch noch was? Nach dem Sieg über den SC Freiburg herrscht beim Hamburger SV im Abstiegskampf wieder Zuversicht. Torschütze Lewis Holtby geht als emotionaler Leader voran. Freiburgs Trainer Christian Streich hadert mit den Ungerechtigkeiten der Fußball-Welt.mehr...