Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ito absolviert HSV-Training ohne Probleme

Hamburg. Fußball-Bundesligist Hamburger SV kann im Gastspiel bei 1899 Hoffenheim aller Voraussicht nach wieder auf Tatsuya Ito zurückgreifen.

Ito absolviert HSV-Training ohne Probleme

Ist beim HSV ins Mannschaftstraining zurückgekehrt: Tatsuya Ito. Foto: Christian Charisius

Der 20 Jahre alte Flügelspieler kehrte nach auskurierter Prellung in das Mannschaftstraining zurück und dürfte seinem Team auch am Samstag (15.30 Uhr) zur Verfügung stehen.

„Ito konnte heute problemlos mittrainieren. Natürlich müssen wir noch die nächsten Einheiten abwarten, aber es sieht gut aus“, berichtete Trainer Christian Titz am Donnerstag im Volksparkstadion. Auch Bakéry Jatta und Mohamed Gouaida, die für das Regionalliga-Spitzenspiel am Mittwochabend des HSV-II-Teams bei der SC Weiche Flensburg 08 (0:2) abgestellt waren, werden wohl in den Bundesliga-Kader zurückkehren.

Titz plant im Kraichgau im Prinzip mit der Mannschaft, die am Samstag durch den 3:2-Heimsieg über den Tabellenzweiten FC Schalke 04 für neue Hoffnung im Abstiegskampf gesorgt hat. Da Kyriakos Papadopoulos nach seiner zehnten Gelben Karte aber gesperrt ist, wird wohl Gideon Jung in die Innenverteidigung zurückkehren. Der 23-Jährige hatte das Schalke-Spiel wegen einer Gelbsperre verpasst, aber Titz schon davor überzeugt: „Gideon ist hinten vorausgegangen als Kommandogeber.“

Der 47 Jahre alte Coach erhofft für sein verjüngtes Team Rückenwind durch das erste Erfolgserlebnis nach zuvor 15 Partien ohne Dreier. „Der Sieg gegen Schalke hat uns mehr Glauben und Selbstvertrauen gegeben“, sagte der Fußball-Lehrer. Und ergänzte: „Das steigert die spielerische Qualität. Aber wir haben mit Hoffenheim eine schwere Aufgabe vor uns, die wir mit sehr viel Respekt angehen werden.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Rettung in der Relegation: Wolfsburg bleibt Erstligist

Kiel. Im Duell zwischen dem Zweitliga-Dritten und dem Bundesliga-16. setzt sich wieder einmal der höherklassige Club durch. Am Ende einer verkorksten Saison rettet sich der VfL Wolfsburg in der Relegation. Auch beim unterlegenen Gegner Holstein Kiel stehen Veränderungen an.mehr...

Erste Bundesliga

UEFA-Chef: WM 2006-Skandal ohne Einfluss auf EM-Bewerbung

Nyon. Die Affäre um die Fußball-WM 2006 hat nach Aussage von UEFA-Chef Aleksander Ceferin keinen negativen Einfluss auf die deutsche Kandidatur für die Europameisterschaft 2024.mehr...

Erste Bundesliga

Medien: Ex-Hertha-Profi Marcelinho soll ins Gefängnis

Campina Grande. Ein brasilianischer Richter hat Haft für den Ex-Berliner Marcelinho angeordnet. Der ehemalige Mittelfeldspieler von Hertha BSC soll für 30 Tage ins Angelo-Amorim-Gefängnis in Campina Grande, wie brasilianische Medien meldeten.mehr...