Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weniger Einsätze bei Fußballspielen

Jäger wertet Polizei-Pilotprojekt als Erfolg

Düsseldorf Weniger Polizei, bei erwartungsgemäß ruhigeren Spielen. Mit dieser Strategie hat NRWs Innenminister Ralf Jäger für viele Diskussionen gesorgt. Nun zieht Jäger eine erste Bilanz. Auch der DfB zeigt sich mit den Ergebnissen zufrieden.

Jäger wertet Polizei-Pilotprojekt als Erfolg

Schalke-Fans auf dem Stadionvorplatz, durch die Polizei getrennt von Dortmundern.

Risikospiele nicht betroffen

Test: Weniger Polizisten in Fußballstadien

Düsseldorf Die Polizei in NRW will bei Spielen der Fußball-Profiligen ihren Einsatz "optimieren". Heißt im Klartext: Es werden testweise weniger Beamte eingesetzt, so Innenminister Jäger. Ausgenommen sind Risikospiele. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat mit dem Konzept keine Probleme, aus Berlin kommt Kritik.mehr...

GELSENKIRCHEN/DORTMUND Wenn am Samstag beim Revierderby in Gelsenkirchen zwischen Schalke 04 und dem BVB die Emotionen hochkochen, wird auch die Bundespolizei im Einsatz sein: Sie werden am Spieltag die Anreise aller heimischen und auswärtigen Fußballfans überwachen. Außerdem haben sie das Glasflaschen- und Pyrotechnikverbot verschärft.mehr...

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Das Morgen-Update

Vater tötet Zweijährige, Liebespaar angefahren, 1000 Strafverfahren

NRW Ein Vater tötet seine zweijährige Tochter, die EU-Länder einigen sich auf neue Regeln gegen Sozial- und Lohndumping. Mehr als 1000 Strafverfahren nach den Protesten im rheinischen Tagebau, die zweite Runde im DFB-Pokal und der Prozess gegen einen Autofahrer, der absichtlich ein Liebenspaar auf einem Zebrastreifen angefahren und dabei eine Frau getötet hat: Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Freundin erwürgt

Lebenslange Haft für Münsterländer Schausteller

Münster Es klingt wie die Geschichte aus einem Kriminalroman. Ein Kirmes-Schausteller verliebt sich in eine Besucherin. Dann bestiehlt er sie und bringt sie schließlich um. Unfassbar: Erst im Krankenhaus starb das Opfer. Zwischen der Tat und dem Tod beklaute der Schausteller aus Recke im Kreis Steinfurt seine Freundin erneut. Da kam das Urteil nun wenig überraschend.mehr...

Rockerclub verboten

Razzia bei den Hells-Angels: Keine Festnahmen

DÜSSELDORF Das NRW-Innenministerium hat am Mittwochmorgen das Hells Angels Chapter in Erkrath sowie deren Unterstützerorganisation Clan 81 Germany verboten. Bei mehreren Razzien in 16 Städten in NRW beschlagnahmten Polizisten daraufhin Motorräder, Waffen und Bargeld.mehr...

Überblick mit Fotos

Bilder des Tages: Rot gefärbte Hunde beißen nicht

Deutschland Emotional, spannend, lustig. Jeden Tag fangen Fotografen auf der ganzen Welt spannende Momente mit ihrer Kamera ein. Wir stellen hier unsere Lieblingsbilder vor und erzählen die Geschichte dazu.mehr...

Jamaika-Koalition

Union und FDP optimistisch nach erstem Treffen

BERLIN Nach dem ersten Treffen zwischen Union und FDP schauen beide Parteien optimistisch auf die kommenden Sondierungsgespräche. CDU-Generalsekretär Peter Tauber äußerte sich zuversichtlich über die Zukunft einer möglichen Jamaika-Koalition.mehr...